Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Amira Pocher über Ex-Freund: "Der hat mich betrogen von vorne bis hinten"

Model über Ex-Freund  

Amira Pocher berichtet über toxische Beziehung

01.05.2021, 17:30 Uhr | JaH, t-online

Amira Pocher über Ex-Freund: "Der hat mich betrogen von vorne bis hinten" . Amira Pocher: Das Model spricht jetzt über eine toxische Beziehung.  (Quelle: IMAGO / Revierfoto)

Amira Pocher: Das Model spricht jetzt über eine toxische Beziehung. (Quelle: IMAGO / Revierfoto)

Seit 2019 ist Amira Pocher mit Oliver Pocher zusammen. Die beiden haben zwei Kinder. Doch mit Beziehungen hatte die 28-Jährige nicht immer Glück. Ihr erster Freund sei ein gewalttätiger Narzisst gewesen.

In ihrem Podcast "Hey Amira!" spricht Amira Pocher jetzt über eine toxische Beziehung, in der sie vor einiger Zeit steckte. Eine Zuhörerin berichtete über eigene Erfahrungen in einer gewaltvollen Beziehung und bewegte Pocher damit sehr. "Ich habe auch eine Beziehung hinter mir, die voller Gewalt war", verrät das Model, erklärt aber auch: "Ich bin zum Glück eine sehr starke Person, sodass ich jetzt nicht mehr darunter leide!"

"Ich glaube, dass ich mit einem Narzissten zusammen war"

Es handele sich dabei um ihren ersten Freund. "Ich glaube, dass ich mit einem Narzissten zusammen war", so Pocher. "Der hat mich betrogen von vorne bis hinten!" Viele Menschen, die eine toxische Beziehung hinter sich haben leiden danach noch lange. Sie haben zum Beispiel Panick-Attacken oder reagieren in Stresssituationen besonders empfindlich. Bei Pocher sei das nicht so. 

Die gebürtige Österreicherin sei ihrem damaligen Freund heute auch nicht böse. Er sei im Herzen ein guter Mensch, habe aber eben erhebliche Probleme. Sie würde ihn sogar "ganz normal in den Arm" nehmen, berichtet die zweifache Mutter. 

Amira und Oliver Pocher gaben sich 2019 das Jawort. Zu Beginn ihrer Beziehung habe sie sich oft den Vorwurf gefallen lassen müssen, das sie nur aus aufgrund seiner Prominenz mit ihm zusammen sei. Anfangs habe sie das sehr verletzt. Mittlerweile könne sie gut damit leben. "Entweder habe ich mir ein Fell wachsen lassen, oder ich habe diese Punkte verarbeitet, weil ich ganz genau weiß: Das ist einfach nicht so!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: