Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Barbara Becker: "Wenn dir das passiert, ist es ein Schock"

Schwieriger Neubeginn  

Barbara Becker: "Wenn dir das passiert, ist es ein Schock"

25.09.2021, 15:34 Uhr | jdo, t-online

Barbara Becker: "Wenn dir das passiert, ist es ein Schock". Barbara Becker: Die zweifache Mutter lebt seit mehr als 20 Jahren erstmals wieder allein. (Quelle: IMAGO / Michael Wigglesworth)

Barbara Becker: Die zweifache Mutter lebt seit mehr als 20 Jahren erstmals wieder allein. (Quelle: IMAGO / Michael Wigglesworth)

Nach mehr als 20 Jahren lebt Barbara Becker zum ersten Mal wieder allein. Ihr jüngster Sohn ist vor Kurzem zu Hause ausgezogen. Eine Umstellung, die der Ex von Boris Becker zu schaffen macht, wie sie t-online offenbart.

Sie arbeitet als Designerin, Schauspielerin, Model und Autorin, doch Barbara Becker ist vor allem eines: eine Löwenmutter. Zu ihren beiden Söhnen Noah und Elias, die aus der Ehe mit Tennislegende Boris Becker stammen, hat die 54-Jährige eine ganz besonders innige Beziehung. 

Deshalb fiel es ihr umso schwerer, als nach ihrem Erstgeborenen vor Kurzem auch ihr Jüngster das heimische Nest verließ. Der 27 Jahre alte Noah reist schon seit einiger Zeit als DJ und Künstler um die Welt, sein kleiner Bruder Elias zog nun nach. Der 22-Jährige hat in New York ein Fotografie-Studium begonnen, tausende Kilometer entfernt von seiner Mutter.

Für Barbara Becker wurde das plötzlich so leere Haus in ihrer Wahlheimat Miami ganz schön beklemmend. "Das mit dem Abschiednehmen und die Veränderung, dass die Kinder ausgezogen sind, ist etwas, was man nur nachvollziehen kann, wenn man es selbst erlebt hat. Man bekommt davor erzählt: Jetzt noch ein Jahr, noch fünf Jahre. Und wenn dir das dann passiert, ist es ein Schock. Mir ist das ja zweimal passiert", berichtet die 53-Jährige t-online beim "Ferrero Kindertag" in Berlin. 

"Haltet die Uhr an, mit beiden Händen"

Sie betont: "Ich kann wirklich allen werdenden und allen jungen Müttern zurufen: 'Haltet die Uhr an, mit beiden Händen. Versetzt euch in diese einzigartigen Momente hinein, das Große erleben und sich selbst erleben mit den Kindern. Denn irgendwann sind sie weg.'"

Die Umstellung, nun allein zu leben, fiel Barbara nicht leicht. "Ich glaube nicht, dass man sich durch Golfspielen oder Arbeiten oder Bücher schreiben ablenken kann. Ich denke, dass man sich mit dem Ist-Zustand anfreunden und sich wieder selbst finden muss. Ich musste mich wirklich daran gewöhnen, wieder machen zu können, was ich möchte. Und ich musste erst einmal herausfinden, was das überhaupt ist", erklärt sie.

Doch sie weiß auch: "Es ist eine Zeit, die zum Leben dazu gehört und es ist ja kein Abschied für immer. Aber eben ein Abschied von einer geliebten Zeit und das erlebe ich auch ganz bewusst."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: