Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Hardy Krüger jr. trank sich fast zu Tode: "Ich war einen Moment lang tot"

Emotionale Alkoholbeichte  

Hardy Krüger jr.: "Ich war einen Moment lang tot"

31.10.2021, 11:33 Uhr | Seb, t-online

Hardy Krüger jr. trank sich fast zu Tode: "Ich war einen Moment lang tot". Hardy Krüger jr.: Der Schauspieler hatte ein schweres Alkoholproblem. (Quelle: IMAGO / Eventpress)

Hardy Krüger jr.: Der Schauspieler hatte ein schweres Alkoholproblem. (Quelle: IMAGO / Eventpress)

Hardy Krüger jr. zählt zu den beliebtesten Schauspielern des Landes. Doch hinter der Fassade des erfolgreichen TV-Stars bröckelte es. Er war Alkoholiker, trank sich fast zu Tode. De facto war er sogar schon tot.

Durch seine Engagements in Serien und Filmen wie "Nicht von schlechten Eltern", "Gegen den Wind" oder "Dracula" wurde Hardy Krüger jr. zu einem gefeierten Fernsehstar. Doch im Juli 2011 brach seine Welt zusammen. Sein Sohn Paul-Luca starb in der Nacht nach seiner Taufe. Er wurde gerade einmal acht Monate alt.

"Ich war einen Moment lang tot"

Es wurde zu viel für den Schauspieler. Durch exzessiven Alkoholkonsum versuchte der Sohn von Hardy Krüger die Trauer zu betäuben. Im November 2013 brachte ihn das jedoch in die Notaufnahme, wie er jetzt im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" verrät.

"Ich war einen Moment lang tot, wurde mit einem Defibrillator zurückgeholt", offenbart der Darsteller. Es war ein intensives Nahtoderlebnis: "Ich habe meinen Sohn Paul-Luca gehört, ein warmes Licht gesehen. Es hat mich magisch angezogen."

"Hatte meinem Körper 25 Jahre lang viel zugemutet"

"Ich hatte meinem Körper 25 Jahre lang viel zugemutet. Mein ganzer Stoffwechsel funktionierte nur, wenn ich getrunken habe", resümiert der heute 53-Jährige. Besonders gerne habe er zu Wein gegriffen. Es konnten sogar bis zu sieben Flaschen an einem Tag werden. Der Konsum habe ihm geholfen vor der Kamera zu funktionieren. 

Mittlerweile sei er seit sieben Jahren trocken, beteuert er. Sollte er rückfällig werden, drohe ihm sogar im Extremfall ein multiples Organversagen. Ihm zuliebe verzichtet auch seine Frau Alice, die er vor drei Jahren geheiratet hat, auf Alkohol. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: