Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Franzi van Almsick hat keine Waage mehr – das ist der Grund

Sie hat keine Waage mehr  

Franzi van Almsick: So behält sie ihr Wunschgewicht im Blick

06.11.2021, 16:22 Uhr | Seb, t-online

Franzi van Almsick hat keine Waage mehr – das ist der Grund. Franziska van Almsick: Sie hat ihre Waage vor die Tür gesetzt. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Franziska van Almsick: Sie hat ihre Waage vor die Tür gesetzt. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Franziska van Almsick ist völlig schwerelos. Die ehemalige Profisportlerin hat sich nämlich von ihrer Waage getrennt. Sie möchte anderen Frauen Mut machen, mit dem eigenen Gewicht möglichst entspannt umzugehen.

Auf der Höhe ihrer Karriere gewann Schwimmerin Franziska van Almsick bei Olympia sogar die Goldmedaille. Sie war topfit, arbeitete hart an ihrem Körper. Nach dem aktiven Karriereende ist sie mit sich selbst im Reinen, gibt aber auch zu, dass sie sich wegen ihres Gewichts nicht mehr verrückt machen möchte. Deswegen hat sie sich sogar von ihrer Waage getrennt, wie sie jetzt in einem neuen Interview mit der "Bild"-Zeitung erklärt.

Wunschgewicht? "Ich sehe das einfach"

Die 43-Jährige habe zwar ein persönliches Wunschgewicht – aber möchte dieses nicht an Zahlen auf der Waage messen. "Ich habe meine Waage weggeschmissen", sagt sie dem Blatt. Und wie kontrolliert sie dann das Wunschgewicht? Das ist völlig leicht. Van Amsick: "Ich sehe das einfach."

Strickte Diäten mache sie nicht mehr. Heute geht es ihr ums Wohlfühlen. Da darf man auch ab und an sündigen. "Manchmal zwei Gläser Wein zu viel, manchmal nur Fast Food, also Pizza und Gummibärchen. Mit einem Ernährungsplan würde ich überhaupt nicht zurechtkommen", erklärt sie. Dennoch treibe sie jeden zweiten Tag Sport und vor öffentlichen Auftritten achtet sie gut zwei Wochen dann doch etwas intensiver auf eine gute Ernährung.

Was sie gar nicht gut finde, sei das Bodyshaming. "Wir sind immer so schnell und sagen: 'Wie sieht der denn aus? Er lässt sich gehen, er ist völlig durch.' Das sollten wir nicht machen. Dieses Beurteilen finde ich grauenvoll."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: