Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Beatrice Egli: Betrüger bieten sie zur Hochzeit an: Mann zahlt 75.000 Euro

Mann zahlte 75.000 Euro  

Beatrice Egli von Betrügern zur Hochzeit angeboten

18.11.2021, 09:50 Uhr | JaH, t-online

Beatrice Egli: Betrüger bieten sie zur Hochzeit an: Mann zahlt 75.000 Euro. Beatrice Egli: Die Sängerin wurde Opfer eines Betrügers.  (Quelle: IMAGO / Joachim Sielski)

Beatrice Egli: Die Sängerin wurde Opfer eines Betrügers. (Quelle: IMAGO / Joachim Sielski)

Schlagersängerin Beatrice Egli hat viele Fans und die würden für die 33-Jährige nahezu alles tun. Eine Betrügerbande nutzte das nun aus. Sie boten die Schweizerin ohne ihr Wissen zur Hochzeit an und forderten stolze Geldsummen. 

Im Internet treibt eine Abzockergruppe ihr Unwesen. Die Kriminellen haben es auf Fans von Beatrice Egli abgesehen. Auf der Seite Hangouts haben sie es gezielt auf gutgläubige Menschen abgesehen. So gaben sie sich zum Beispiel im Gespräch mit dem ehemaligen Bäcker Berner Oberland als Beatrice Egli aus. "Ich liebe Beatrice, wünsche mir, dass wir ein Paar werden. Ihre tolle Stimme berührt mich. Ich habe sie in mein Herz geschlossen", erklärt Oberland auf Nachfrage von "Bild".

"Meine Ersparnisse sind weg" 

Im März schien es so, als würde sich der Traum des Schweizers erfüllen. Egli nahm angeblich Kontakt zu ihm auf, berichtete ihm von ihrem schrecklichen Management, das sie schlecht behandeln und Gagen nicht an sie auszahlen würde. Der Mann glaubte der Person am anderen Ende, die ganz offensichtig nicht Egli war. Sie stellte sogar eine Hochzeit in Aussicht. Er wurde auch nicht misstrauisch, als er umgerechnet 75.000 Euro auf ein australisches Konto überweisen sollte und tat dies dann auch. "Meine Ersparnisse sind weg", klagt der Mann jetzt. 

Mehrere Fans kamen in die Metzgerei meiner Eltern in meiner Heimatstadt Pfäffikon, erzählten meiner Mutter von meiner angeblichen Not", berichtet Egli im Gespräch mit "Bild". "Sie klärte sie auf. Sogar unser Pfarrer meldete sich, weil ein unbekannter Mann schon die Kirche für die Hochzeit reservieren wollte."

Sechs weitere Fälle bekannt 

Der Schweizerin seien sechs weitere Fälle bekannt, in denen Fans von Betrügern in ihrem Namen hereingelegt wurden. Egli stellt ganz deutlich klar, dass sie von ihren Fans niemals Geld verlangen würde. Sie wisse, dass ihre Fans für sie durchs Feier gehen würden, "aber ihre Treue zu meiner Musik und zu mir als Person ist das wertvollste und keiner auf Erden muss mir das jemals mit Geld beweisen". 

Auf Instagram zeigt Egli zudem gerade deutlich, dass sie nicht gerade auf der Suche nach einem Bräutigam ist. Ein Foto zeigt die Sängerin allein in den Bergen. Dazu schreibt sie: "Ganz bei sich sein. So wichtig, und doch so schwer. Ich genieße es mittlerweile total, einfach mal alleine raus in die Natur zu gehen, das Handy auszustellen, tief einzuatmen und zu merken, wie mit jeder Ausatmung ein Stück Entspanntheit einkehrt." 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: