• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Britische Band - Beatles-NFT-Auktion: Sammlung von Julian Lennon versteigert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextGZSZ-Star teilt seltenes PärchenbildSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Beatles-NFT-Auktion: Sammlung von Julian Lennon versteigert

Von dpa
08.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine von Paul McCartney handgeschriebene Notiz zu dem Song "Hey Jude" erzielte knapp 77.
Eine von Paul McCartney handgeschriebene Notiz zu dem Song "Hey Jude" erzielte knapp 77.000 Dollar. (Quelle: The NFT Collection/Julien’s Auctions/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Julian Lennon (58), der Sohn von Ex-Beatle John Lennon (1940- 1980), hat im Rahmen einer NFT-Auktion (Non-Fungible Token) Andenken an den Musiker und die legendäre britische Band versteigert.

Stücke aus seiner Privatsammlung, darunter Gitarren, Song-Manuskripte und Kleidungsstücke, kamen beim Auktionshaus Julien's in Kalifornien unter den Hammer. Eine von Paul McCartney handgeschriebene Notiz mit kleinen Zeichnungen für den Song "Hey Jude" von 1968 erzielte knapp 77.000 Dollar (rund 67.000 Euro). Lennon erklärte vorab dazu, dass er damals fünf Jahre alt gewesen sei, als sich seine Eltern John und Cynthia Lennon scheiden ließen und McCartney für ihn das Lied schrieb, zunächst als "Hey Jules", dann aber den Titel änderte.

Ein schwarzer Umhang, den John Lennon in dem Film "Help!" trug, wurde für knapp 13.000 Dollar ersteigert, ein Fellmantel vom Set des Films "Magical Mystery Tour" erzielte über 22.000 Dollar und damit mehr als das Doppelte des Schätzpreises. Eine "Gibson Les Paul"-Gitarre, ein Weihnachtsgeschenk von John Lennon für seinen Sohn, kam auf 12.800 Dollar.

Ein Non-Fungible Token oder NFT (auf Deutsch in etwa "nicht-austauschbare Wertmarke") ist ein digitales Echtheitszertifikat, das mit der Blockchain-Datenkette abgesichert und einzigartig ist. Lennon ist nach der Auktion weiterhin im Besitz des Gegenstandes. Käufer erhielten zusätzlich zu dem digitalen Code ein Video oder eine Tonaufnahme mit einer persönlichen Botschaft von Lennon zu der Bedeutung des Objekts.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Daniel Fehlow teilt seltenes Pärchenbild mit Jessica Ginkel
Von Nicole Morgenstern
KalifornienLos AngelesPaul McCartney
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website