Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Psychisch kranke Frau verschafft sich Zutritt zu Prinz Andrews Haus

Sicherheitspanne in Windsor  

Psychisch kranke Frau verschafft sich Zutritt zu Prinz Andrews Haus

21.04.2021, 19:21 Uhr | jdo, t-online

Psychisch kranke Frau verschafft sich Zutritt zu Prinz Andrews Haus. Prinz Andrew: Der Sohn der Queen bekam ungebetenen Besuch. (Quelle: Steve Parsons/Getty Images)

Prinz Andrew: Der Sohn der Queen bekam ungebetenen Besuch. (Quelle: Steve Parsons/Getty Images)

Eine Spanierin schaffte es, die Wachen in Windsor zu überlisten und ungehindert auf das royalen Anwesen von Prinz Andrew zu gelangen. Die Frau drang sogar bis in das Haus des Queen-Sohnes vor.

Am vergangenen Samstag waren alle Augen auf Schloss Windsor gerichtet, als sich die britische Königsfamilie zusammenfand, um Prinz Philip im kleinsten Kreis die letzte Ehre zu erweisen. Nur wenige Kilometer weiter liegt das Anwesen seines Sohnes Prinz Andrew, das nun zum Schauplatz eines skurrilen Vorfalls wurde. 

Wie die britische "The Sun" berichtet, schaffte es eine psychisch kranke Frau, die Wachen zu überlisten und sich Zugang zur Royal Lodge zu verschaffen. Und das mit einem ganz simplen Trick: Die 44-Jährige gab sich einfach als Andrews Verlobte aus. Sie heiße Irene Windsor und sei zum Mittagessen mit dem 61-Jährigen verabredet, erklärte sie.

Sicherheitspersonal zahlte Taxirechnung

Mit ihrem selbstbewussten Auftreten, der glamourösen Kleidung bestehend aus Anzughose, Bluse und Blazer sowie perfekt frisierten Haaren habe die Spanierin auf das Sicherheitspersonal so überzeugend gewirkt, dass es sogar die Taxirechnung beglich und sie ohne einen Nachweis ihrer Identität auf das Gelände ließ.

Die Royal Lodge liegt im Windsor Great Park und wird durch Zäune und Wachpersonal geschützt. (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)Die Royal Lodge liegt im Windsor Great Park und wird durch Zäune und Wachpersonal geschützt. (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)

20 Minuten lang sei die 44-Jährige über das Anwesen spaziert, habe dann die Royal Lodge betreten und nach Andrew gefragt. So sei der Schwindel dann schließlich auch aufgeflogen. Die Polizei wurde gerufen und nahm die Frau in Gewahrsam. Ein Sprecher bestätigte der "Sun": "Die Thames Valley Police wurde am Montagmorgen zur Royal Lodge im Windsor Great Park gerufen, da ein weiblicher Eindringling gemeldet wurde."

Klinikaufenthalte aufgrund psychischer Erkrankung

In der Handtasche der Spanierin seien Karten des Geländes und anderer royaler Residenzen der Königsfamilie sowie ein Schlüsselring zur Selbstverteidigung in Form einer Katze mit scharfen Zacken gefunden worden. Auf dem Revier habe man festgestellt, dass die 44-Jährige bereits mehrere Klinikaufenthalte aufgrund einer psychischen Erkrankung hinter sich hat. Sie wurde in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht.

Prinz Andrew, der gemeinsam mit seiner Exfrau Sarah Ferguson in der Royal Lodge lebt, soll während des Vorfalls zuhause gewesen sein. Aufgrund der erheblichen Sicherheitslücke wurden Ermittlungen eingeleitet, die Konsequenzen für das Wachpersonal mit sich ziehen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal