Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoElektromobilität

Tipps gegen die Kälte: Den E-Bike-Akku im Winter richtig schützen


Das braucht der E-Bike-Akku im Winter

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 16.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Teures Bauteil: Der Akku steckt meist am Rahmen des E-Bikes – und sollte abgenommen werden, wenn das Rad länger im Kalten steht.
Teures Bauteil: Der Akku steckt meist am Rahmen des E-Bikes – und sollte abgenommen werden, wenn das Rad länger im Kalten steht. (Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Zoff mit Fußball-Legende eskaliertSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der Akku ist das teuerste Teil am E-Bike – und zugleich eines der empfindlichsten. Deshalb sollten Radler im Herbst und Winter einige Regeln beachten.

Grundsätzlich sind die Akkus am E-Bike zwar wintertauglich. Wenn das E-Bike aber beispielsweise über Nacht im Freien steht, lagert der Akku besser im warmen Haus – denn das kann seine Lebensdauer verlängern. Experten empfehlen eine Raumtemperatur zwischen 10 und 20 Grad.

Unterwegs kann außerdem eine Thermoschutzhülle den Akku gegen den kalten Fahrtwind schützen. Der Fachhandel bietet dafür spezielle Neoprenhüllen an. Solche Abdeckungen kosten ab rund 20 Euro.

Akku nicht kalt aufladen

Vor dem Laden sollte sich der Akku auf Zimmertemperatur erwärmt haben. Fertig aufgeladen, trennen Sie die Batterie vom Ladegerät – denn eine dauerhafte Verbindung schadet ihr.

E-Bike im Winter: Gehen Sie besonders beim Anfahren behutsam mit der Leistung des Elektromotors um – Experten empfehlen, je nach Untergrund dabei den Motor auszuschalten.
E-Bike im Winter: Gehen Sie besonders beim Anfahren behutsam mit der Leistung des Elektromotors um – Experten empfehlen, je nach Untergrund dabei den Motor auszuschalten. (Quelle: Jochen Eckel via www.imago-images.de)

So überwintert der Akku am besten

Wer das E-Bike im Winter nicht nutzt, sollte den Akku ebenfalls nicht bei zu großer Kälte lagern. Ideal sind Temperaturen zwischen fünf und 20 Grad. Dabei ist die Batterie am besten zu 50 bis 80 Prozent geladen. Korrigieren Sie nach drei Monaten den Ladezustand, indem Sie den Akku wieder ein wenig aufladen. So können Sie eine mögliche Tiefenentladung verhindern. Sie kann den Akku beschädigen, tritt aber selten auf. Mit Beginn der neuen Saison im Frühjahr können Sie den Akku wieder vollständig laden.

Auch abnehmbare Geräte wie GPS oder Fahrradcomputer sollten nicht im Freien überwintern. Sie sind ebenfalls empfindlich gegen Kälte und außerdem in den eigenen vier Wänden besser vor Diebstahl geschützt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
  • Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wasserstoffauto fährt schneller als 350 km/h
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website