Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoNeuvorstellungen & Fahrberichte

Mercedes CLA Facelift: Das ist neu, das kostet er


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text20-Jährige in Tiefgarage vergewaltigtSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextDrastische Änderung bei AldiSymbolbild für einen TextFrau ermordete wohl DoppelgängerinSymbolbild für einen TextAuch wegen der WM: Novum im DFB-PokalSymbolbild für einen TextMedizin-Gigant streicht 6.000 StellenSymbolbild für einen TextLauterbach: Schließungen waren FehlerSymbolbild für einen TextBus brennt auf Autobahn – SperrungSymbolbild für einen TextBayern leiht wohl 70-Mio-VerteidigerSymbolbild für einen TextICE legt Sonderhalt ein – kurioser GrundSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum: Kleid-Panne entblößt BHSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der CLA bietet nun mehr – und kostet mehr

Von SP-X, ccn

19.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Leichte Retuschen: Das Facelift der Mercedes CLA fällt optisch mild aus.
Leichte Retuschen: Das Facelift der Mercedes CLA fällt optisch mild aus. (Quelle: Mercedes-Benz)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach A und B folgt CLA: Gut vier Jahre nach der Einführung der zweiten Generation stellt Mercedes ein Facelift für die kompakte Baureihe vor. Was sich ändert.

Wie zuvor die Schwestermodelle A- und B-Klasse erhalten nun auch die Mercedes-Baureihen CLA Coupé und CLA Shooting Brake ein kleines Facelift. Äußerlich bleibt es bei dezenten Retuschen, Erkennungsmerkmale sind eine modifizierte Kühlergrill-Optik und Frontschürze sowie ein sportlicher wirkender Heckdiffusor. Dazu kommen zwei neue Lackierungen und neue Felgen.

Erweiterte Ausstattung in der Basis

Die erweiterte Serienausstattung der CLA-Basis umfasst künftig 17-Zoll-Räder, Fernlicht-Assistent, Rückfahrkamera, USB-Paket, Nappaleder-Lenkrad sowie mit schwarzem Stoff-Kunstleder-Mix bezogene Komfortsitze. Die Ausstattung Progressive wird um Park- und Spiegelpaket sowie beim Shooting Brake um eine elektrische Heckklappe erweitert.

Cockpit: Der zentrale Bildschirm ist jetzt 10,25 Zoll groß.
Cockpit: Der zentrale Bildschirm ist jetzt 10,25 Zoll groß. (Quelle: Mercedes-Benz)

Wie bisher gibt es im CLA ein Cockpit mit zwei Displays. Der hinterm Lenkrad ist im 7- oder 10,25-Zoll-Format erhältlich, der zentrale Touchscreen ist nun 10,25 Zoll groß. Die Anzeige bietet die drei neu gestalteten Stile "Klassisch", "Sportlich", "Dezent". Über den rechten Touchscreen wird das Infotainment-System MBUX gesteuert. Mit der Aktivierung von Online-Diensten der "Mercedes me"-App soll der Sprachassistent dialog- und lernfähiger sein und Fahrzeugfunktionen erklären können.

Benziner als Mildhybride, Plug-in mit mehr E-Reichweite

Die zwischen 136 und 225 PS starken Benziner bekommen künftig Unterstützung von einem 14 PS starken Starter-Generator. Alle Motorvarianten werden ausschließlich mit Automatikgetrieben kombiniert.

Im Fall der Plug-in-Hybridversion 250e erlaubt die Anhebung des nutzbaren Energiegehalts eine leicht auf 82 Kilometer gestiegene E-Reichweite. Der E-Motor ist um 7 PS auf 109 PS erstarkt. Dennoch wurde beim 250e die Höchstgeschwindigkeit um einige Zähler auf 229 beziehungsweise 226 km/h (Shooting Brake) gesenkt.

Laden wird hingegen mit bis zu 11 kW und damit schneller als bisher möglich sein. Alternativ stehen wie bisher drei Diesel mit 116, 150 sowie 190 PS zur Wahl.

Muskelpaket: Die AMG-Version des CLA.
Muskelpaket: Die AMG-Version des CLA. (Quelle: Mercedes-Benz)

Ebenfalls in mehreren Punkten außen und innen optisch aufgefrischt wurden die unverändert 306 beziehungsweise 421 PS starken AMG-Varianten 35 und 45 S. Letzteren wird es künftig in einer Street Style +Edition mit speziellen 19-Zoll-Rädern, roten Bremssätteln, Performance-Sitzen und Orange-Akzenten innen sowie mit Aerodynamik- und Night-Paketen I/II geben.

Die Preise steigen deutlich

Der Bestellstart für den modifizierten CLA folgt zeitnah. Aufgrund der verbesserten Basisausstattung (Automatik Serie, Mildhybrid) und den aktuell immer heftiger steigenden Preisen dürfte der CLA deutlich teurer werden. So schon geschehen bei der A-Klasse: Mit dem zurückliegenden Facelift stieg der Basispreis von 29.581 auf 36.866 Euro – mehr als 7.000 Euro teurer. Aktuell ist das Basismodell des CLA mit Benziner und Handschaltung ab 34.694 Euro zu haben, bei einer ähnlichen Entwicklung dürfte der Einstieg künftig erst bei mehr als 40.000 Euro losgehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • autobild.de: "Nach A- und B-Klasse spendiert Mercedes auch dem CLA ein Facelift"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das ist der größte Autohersteller der Welt
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Mercedes-Benz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website