Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Achtung beim E-Bike: Dieser Mangel ist gefÀhrlich

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 3 Min.
E-Bikes auf dem Vormarsch: Die hohe Beliebtheit hat einen positiven Nebeneffekt – es gibt nĂ€mlich auch eine große Auswahl an gĂŒnstigen Gebraucht-RĂ€dern.
E-Bikes auf dem Vormarsch: Die hohe Beliebtheit hat einen positiven Nebeneffekt – es gibt nĂ€mlich auch eine große Auswahl an gĂŒnstigen Gebraucht-RĂ€dern. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextVier Affenpocken-FĂ€lle in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextMbappĂ© trifft Entscheidung ĂŒber ZukunftSymbolbild fĂŒr einen TextAustralischer Premier abgewĂ€hltSymbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Feuer bei Mick SchumacherSymbolbild fĂŒr einen Text13 Deutsche auf Mallorca festgesetztSymbolbild fĂŒr einen TextBarça-Trainer spricht ĂŒber LewandowskiSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen TextEishockey: Deutschland im WM-ViertelfinaleSymbolbild fĂŒr einen TextCharlotte Casiraghi elegant in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextSo sehen Sie das DFB-Pokalfinale liveSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Um die 2.300 Euro geben Radler im Schnitt fĂŒr ein E-Bike aus. Und trotz der hohen Preise boomt der Absatz. Dadurch gibt es aber auch viele gĂŒnstige Gebraucht-Modelle. Worauf Sie beim Kauf achten mĂŒssen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Der Komponenten-Check
  • Die Probefahrt
  • Der Batterie-Check

Deutschland fĂ€hrt aufs E-Bike ab: Rund zwei Millionen StĂŒck wurden allein im vergangenen Jahr bei uns verkauft, mehr als sieben Millionen E-Bikes sind bereits im ganzen Land unterwegs. Gerade bei Älteren sind die StromrĂ€der immens beliebt. Denn man bleibt auch dann noch mobil, wenn die mĂŒden Knochen nicht mehr so ganz mitmachen. Weil das E-Bike aber ein hohes Tempo erreichen kann und dabei entsprechende Belastungen aushalten muss, ist es gerade hier wichtig, beim Kauf auf QualitĂ€t zu achten. Und die hat wie immer ihren Preis: Mindestens 500, eher aber 1.500 Euro, liegt er ĂŒber den Kosten fĂŒr ein Fahrrad ohne E-Motor. GĂŒnstige und gute Alternativen gibt es aus zweiter Hand – wenn Sie wissen, worauf vor dem Kauf zu achten ist. t-online erklĂ€rt es.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.



FĂŒr wen sich das E-Bike eignet – und fĂŒr wen nicht

E-Mountainbike auf Tour im Gebirge: Gerade in schwierigem GelÀnde spielt es seine StÀrken aus. Aber es hat auch Nachteile.
Mountainbike mit E-Motor: LĂ€ngst werden auch E-Bikes angeboten, die fĂŒr ganz bestimmte Zwecke optimiert sind.
+5

Alter Anteil der E-Bike-Besitzer (Stand: 2020)
18-29 7,2 Prozent
30-39 10,6 Prozent
40-49 11,2 Prozent
50-64 18,8 Prozent
65+ 20,9 Prozent

Der Komponenten-Check

Neben dem Gang zum HĂ€ndler können Sie ein gebrauchtes E-Bike auch aus privater Hand kaufen. Diese Alternative ist zwar in der Regel gĂŒnstiger. DafĂŒr ist hier aber eine GewĂ€hrleistung ausgeschlossen. Deshalb sollten Sie hier um so genauer den Zustand prĂŒfen – und dabei nicht nur auf den Antrieb achten:

  • Funktioniert die Beleuchtung?
  • Sind Bremsen und Reifen in gutem Zustand?
  • Ist die Kette straff gespannt oder hĂ€ngt sie durch?
  • Wie steht es um die Ritzel? Auffallend spitze und leicht gebogene ZĂ€hne der ZahnrĂ€der deuten auf hohen Verschleiß hin.

Wenn Sie hier MÀngel feststellen, ist das erstmal kein Problem. Denn Ersatz lÀsst sich recht einfach auftreiben und montieren. Wenn es aber in die Preisverhandlung geht, sollten diese MÀngel zur Sprache kommen.

Wichtiger ist da schon der Blick auf den Rahmen. Denn ein defekter Rahmen bedeutet oftmals einen Totalschaden. Und obendrein eine große Gefahr. Keinesfalls sollten Sie in diesem Fall ein Fahrrad nutzen. Hinweise auf einen beschĂ€digten Rahmen sind Risse, Beulen, nachtrĂ€gliche Schweißspuren oder Nachlackierungen, insbesondere an den Schweißpunkten.

Die Probefahrt

Wenn die Komponenten den Check bestanden haben, geht es an die Probefahrt. Achten Sie dabei darauf, dass sich das Rad stabil fahren lĂ€sst und der Lenker nicht flattert. Nun ist es auch an der Zeit, den Antrieb – die grĂ¶ĂŸte Problemzone des E-Bikes – genauer zu prĂŒfen:

  • Arbeitet der Antrieb in allen UnterstĂŒtzungsstufen?
  • Macht er auch Steigungen problemlos mit?
  • Hören Sie verdĂ€chtige GerĂ€usche (etwa ein Klappern) aus dem Motor?

In erster Linie entscheiden drei Kriterien ĂŒber den Zustand des Antriebs: Wartung, Laufleistung und Beanspruchung. Lassen Sie sich deshalb vor dem Kauf nachweisen, dass alle Service-Intervalle eingehalten wurden. Wenn das Serviceheft bestĂ€tigt, dass das E-Bike regelmĂ€ĂŸig in einem Fachbetrieb gewartet wurde, dann dĂŒrfte es zu keinen bösen Überraschungen kommen.

Die Kilometerangabe auf dem Tacho verrĂ€t die Gesamtlaufleistung des E-Bikes (Akkus sind meist auf eine Laufleistung von rund 60.000 km ausgelegt). Zweifel kann der Diagnosebericht eines FachhĂ€ndlers ausrĂ€umen, der neben der Laufleistung auch die Betriebszeit und die Nutzung der einzelnen Fahrmodi verrĂ€t. Einen absoluten Schutz vor Manipulationen bieten aber nur wenige neue Modelle, von denen bislang nur wenige aus zweiter Hand verfĂŒgbar sind.

Hier fahren die meisten E-Bikes

Platz Bundesland Anteil der E-Bike-Fahrer
1 Niedersachsen 17,7 Prozent
2 Rheinland-Pfalz 17,5 Prozent
3 Nordrhein-Westfalen 17,4 Prozent
4 Hessen 16,7 Prozent
5 Schleswig-Holstein 16,6 Prozent
6 Bayern 16,3 Prozent
7 Baden-WĂŒrttemberg 16,2 Prozent
8 Mecklenburg-Vorpommern 12,2 Prozent
9 ThĂŒringen 12,1 Prozent
10 Bremen 11,6 Prozent
11 Saarland 11,4 Prozent
12 Hamburg 10,1 Prozent
12 Sachsen 10,1 Prozent
14 Sachsen-Anhalt 9,8 Prozent
15 Brandenburg 9,7 Prozent
16 Berlin 7,1 Prozent

Der Batterie-Check

Entweder sie funktioniert – oder eben nicht. Viel mehr können Sie ĂŒber den Zustand der Batterie kaum herausfinden. Der FachhĂ€ndler hingegen hat dazu einige Möglichkeiten. Sein Diagnosewerkzeug kann genau auslesen, wie hĂ€ufig der Akku bereits vollstĂ€ndig aufgeladen wurde. Außerdem kann der Fachmann bestimmen, wie hoch die GesamtkapazitĂ€t des Akkus noch ist.

Weitere Artikel

Allerdings können Sie prĂŒfen, ob die Batterie Spuren eines Sturzes oder andere SchĂ€den (Dellen, Kratzer oder gar Risse) zeigt. Dann sollte der Akku ausgetauscht werden, da er im schlimmsten Fall in Brand geraten kann. Eine Ersatzbatterie kann allerdings einige hundert Euro kosten – und dann lohnt sich der Gedanke, einfach gleich ein neues E-Bike zu kaufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
DeutschlandReifen
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website