t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Verkehrsrecht: Müssen sich Fahrer an private Einfahrtschilder halten? | Auto


"Ausfahrt freihalten"
Müssen sich Autofahrer an private Einfahrtsschilder halten?

Von dpa-tmn, mab

Aktualisiert am 12.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Privates Hinweisschild: Drohen Konsequenzen, wenn man es nicht beachtet?Vergrößern des BildesPrivates Hinweisschild: Drohen Konsequenzen, wenn man es nicht beachtet? (Quelle: Andrea Warnecke/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

"Ein- und Ausfahrt Tag und Nacht freihalten" – solche Aufforderungen stehen auf vielen Schildern, die an Einfahrtstoren prangen. Doch bringen sie überhaupt etwas?

"Ausfahrt freihalten" – darf man so ein Schild einfach anbringen? Was darf darauf stehen? Und welche Konsequenzen drohen, wenn man das Schild missachtet? Hier finden Sie die wichtigsten Antworten.

Darf jeder ein derartiges Schild eigenständig aufhängen?

Ob nun so ein Schild an der Ausfahrt hängt oder nicht, spielt im Grunde gar keine Rolle. Denn: Autofahrer müssen Einfahrten grundsätzlich freihalten. Deshalb sind die Schilder nicht mehr als ein zusätzlicher Hinweis. Eine Genehmigung für so ein Schild ist nicht nötig, jeder darf es an seiner Einfahrt anbringen. Aber: Es muss im privaten Bereich angebracht werden – andernfalls ist nämlich doch ein genehmigter Antrag nötig.

Was darf auf so einem Schild stehen?

Was auf dem Schild steht, ist jedem selbst überlassen. Bei einer schmalen Fahrbahn etwa verbietet die Straßenverkehrsordnung auch gegenüber einer Einfahrt das Parken. Schreibt man aber "auch gegenüber" auf ein Parkverbotsschild, obwohl die Fahrbahn ausreichend breit ist, dann muss sich ein Autofahrer nicht nach dem Schild richten. Das Schild sollte also die Regeln korrekt wiedergeben.

Was passiert, wenn man ein privates Schild missachtet?

Wer eine Einfahrt zuparkt, begeht eine sogenannte Besitzstörung. Dann kann der Besitzer der Einfahrt das Auto abschleppen lassen und sich vom Autofahrer die Kosten erstatten lassen. Ob ein Schild angebracht wurde und was darauf steht, spielt dabei aber keine Rolle.

Übrigens: Auch auf privatem Grund – beispielsweise an der Tankstelle – müssen Verkehrsschilder befolgt werden. Dabei gibt es aber eine wichtige Unterscheidung. Denn einiges gilt als tatsächlich-öffentliche Verkehrsfläche. Und anderes eben nicht. Hier erfahren Sie, welche Folgen sich daraus ergeben.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website