Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Rückwärtsfahrer und Abbieger kollidieren: Wer haftet?

Verkehrsrecht  

Rückwärtsfahrer und Abbieger kollidieren: Wer haftet?

11.05.2020, 12:07 Uhr | dpa

Rückwärtsfahrer und Abbieger kollidieren: Wer haftet?. Verkehr: Bei Unfällen, in denen beide Fahrer keine direkte Schuld tragen, kann es dazu kommen, dass die Haftung geteilt wird. (Quelle: Getty Images/monkeybusinessimages)

Verkehr: Bei Unfällen, in denen beide Fahrer keine direkte Schuld tragen, kann es dazu kommen, dass die Haftung geteilt wird. (Quelle: monkeybusinessimages/Getty Images)

Zwei Autos stoßen beim Rangieren und Einbiegen zusammen. Hat einer von beiden schon gestanden, trifft ihn oft keine Schuld. Doch was, wenn sich das nicht klar beweisen lässt?

Stoßen ein stehendes und ein fahrendes Auto zusammen, haftet im Regelfall nicht der stehende Fahrer. Denn von seinem Auto geht keine Betriebsgefahr aus. Ausnahmen gibt es aber, besonders beim Rangieren. Das gilt vor allem, wenn nicht feststeht, wie lange das Auto stand – oder ob überhaupt. Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts München, auf das der ADAC hinweist.

Ein Autofahrer fuhr aus einer Ausfahrt, um sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Als er mit der Wagenfront auf die Fahrbahn fuhr, stieß er mit einem anderen Auto zusammen. Das fuhr gerade rückwärts am Straßenrand los. Beide Fahrer verlangten Schadenersatz, die Sache ging vor Gericht.

Wer haftete für den Schaden?

Die Haftung wurde geteilt. Denn der Unfall hatte sich in einem unmittelbaren Zusammenhang zwischen Herausfahren und Rangieren abgespielt. Auch wenn der Ausfahrende bereits gestanden haben sollte, sei nicht erwiesen, dass der andere den Unfall hätte vermeiden können. Denn wie lange der Ausfahrende überhaupt gestanden hatte, konnte nicht nachgewiesen werden. Vielleicht stand er nur so kurz, dass dem anderen keine angemessene Reaktion mehr möglich war – so die Argumentation des Gerichts.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal