Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoTechnik & ServiceRatgeber

Blütenpollen: So werden Sie den Schmutz auf dem Auto los


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRusslandreise: Kritik von AfD-SpitzeSymbolbild für einen TextNach BVB-Pleite: Sevilla feuert TrainerSymbolbild für einen TextDank Haaland: City feiert KantersiegSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextNach Sieg: Hiobsbotschaft für LeipzigSymbolbild für ein VideoPutins Atom-U-Boot entdecktSymbolbild für einen TextTagesschau: Skandalöse Formulierung?Symbolbild für einen TextHollywoodstar mit 48 Jahren schwangerSymbolbild für einen TextWindowsupdate: Starker LeistungseinbruchSymbolbild für einen TextFrau erschossen: Filmstar einigt sichSymbolbild für einen TextAuf der Wiesn "jede Bedienung krank"Symbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Sprecherin kündigt bei ARDSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

So werden Sie Blütenpollen auf dem Auto los

Von mid, t-online, dpa-tmn, sah, mab

Aktualisiert am 27.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Pollen auf dem Auto: Viele Autofahrer befürchten, sie könnten den Lack angreifen.
Pollen auf dem Auto: Viele Autofahrer befürchten, sie könnten den Lack angreifen. (Quelle: jarino47/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einmal ungünstig geparkt – und schon ist das Auto voller Pollen. Viele Autofahrer fürchten, der Blütenstaub könnte den Lack angreifen. Stimmt das? Und was kann man gegen Pollen auf dem Auto tun?

Das Wichtigste im Überblick


  • Wachskonservierung ist ratsam
  • Bloß nicht Scheibenreinigungsanlage benutzen
  • Auf speziellen Sommerscheibenreiniger achten
  • Motorraum von Pflanzenresten säubern

Blütenstaub macht nicht nur Allergikern das Leben schwer, wenn er beispielsweise in den Innenraum ihrer Autos gelangt. Auch viele andere Autofahrer sind vom Pollenflug genervt. Sie fürchten, dass die Sonne den Blütenstaub irreparabel in den Lack einbrennen könnte. Zu Recht?


So machen Sie Ihr Auto fit für den Frühling

Beginn der Autokur: Vor dem Waschgang raten Experten zu einer gründlichen Vorreinigung des Autos durch einen Hochdruckreiniger.
Wechselrat fürs Winterrad: Wenn sich die Temperaturen dauerhaft bei mindestens sieben Grad eingependelt habten, raten Experten dazu, die Sommerreifen aufzuziehen.
+8

Wachskonservierung ist ratsam

Die Sorge ist unbegründet, sagt der ADAC. Dem Verkehrsclub sind keine bleibenden Fahrzeugschäden bekannt. Dennoch könne eine vorgezogene Fahrt durch die Waschstraße oder eine beherzte Handwäsche nicht schaden.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wladimir Putin: Angesichts der aktuellen Rückschläge seiner Armee steht auch der russische Präsident immer mehr unter Druck.
Kann das das Ende von Putins Invasion sein?
Symbolbild für ein Video
Russische Luftwaffe steckt in großen Schwierigkeiten

Hinzu kommt: Wenn Sie den Lack mit Wachs konservieren und polieren, haftet künftig neuer Blütenstaub weniger gut am Auto. Außerdem lässt er sich nach der Konservierung leichter vom Lack entfernen. Welches Wachs sich dazu eignet, erfahren Sie hier.

Wer das Auto selbst waschen will, sollte aber gut aufpassen: Die Wäsche mit Schwamm und Eimer ist längst nicht überall erlaubt. Und die Bußgelder für Verstöße können je nach Bundesland bis zu 100.000 Euro betragen. Hier finden Sie genauere Informationen.

Bloß nicht Scheibenreinigungsanlage benutzen

Eine Fahrt in die Waschanlage ist auch noch aus einem weiteren Grund ratsam. Benutzt man die Scheibenreinigungsanlage, ergibt sich in Verbindung mit dem Wischwasser in Sekundenschnelle ein hartnäckiger, safrangelber Schmierfilm auf der Windschutzscheibe. Da fällt es schwer, den Durchblick zu behalten.

Auf speziellen Sommerscheibenreiniger achten

Wer im Frühjahr das Wischwasser für die Windschutzscheibe nachfüllt, sollte bei der Wahl des Reinigungskonzentrats unbedingt auf speziellen Sommerscheibenreiniger achten. Denn: Viele Winterprodukte verschmieren eher die Scheiben, als dass sie gegen Pollen und Insekten helfen.

Motorraum von Pflanzenresten säubern

Sie haben Ihr Auto länger unter Bäumen geparkt? Dann schauen Sie besser mal im Motorraum nach und entfernen auch hier verwelkte Blütenblätter und andere Pflanzenreste aus den Ecken. Ansonsten können sie die Ablauflöcher verstopfen und unter Umständen Ausgangspunkt für Rostbildung sein.

Eine gründliche Wäsche ist dem Wagen auch zuträglich. Wenn es sogar die erste nach dem Winter ist, ist zusätzlich eine Unterbodenwäsche ratsam, um Salzreste fortzuspülen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen mid, dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
ADAC
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website