Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoTechnik & ServiceRatgeber

Frostschutz für Kühlwasser im Auto prüfen


Kühlflüssigkeit wechseln: Vermeiden Sie diesen Fehler

Mario Hommen/SP-X

Aktualisiert am 21.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Kühlflüssigkeit nachfüllen: Verschiedene Frostschutzmittel vertragen sich nicht, deshalb wechselt man idealerweise die komplette Kühlflüssigkeit.
Kühlflüssigkeit nachfüllen: Verschiedene Frostschutzmittel vertragen sich nicht, deshalb wechselt man idealerweise die komplette Kühlflüssigkeit. (Quelle: Imagebroker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCSU-Politikerin Barbara Stamm ist totSymbolbild für ein VideoRakete in Südkorea explodiertSymbolbild für einen TextNordsee: mysteriöse Drohnen-SichtungenSymbolbild für einen TextSPD blamiert sich mit FotopatzerSymbolbild für einen TextKalifornien sucht einen SerienmörderSymbolbild für einen TextAbwahlantrag gegen HSV-ChefSymbolbild für einen TextRussland will weiter zur ISS fliegenSymbolbild für ein VideoIran: So klingt das verbotene LiedSymbolbild für einen TextJustin Bieber pinkelt auf NobelgolfplatzSymbolbild für einen TextMelinda Gates spricht über TrennungSymbolbild für einen TextLkw-Crash: A3 bis zum Abend gesperrtSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance"-Paar zeigt sich ganz privatSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Lange Nächte und fallende Temperaturen können für Autos zum großen Problem werden. Sind nämlich Motor- und Kühlflüssigkeiten nur ungenügend durch Frostschutzmittel vor Kälte geschützt, kann dies in fataler Weise den Motor schädigen.

Um sein Fahrzeug für die besonders kalten Tage zu wappnen, sollte man deshalb die Kühlflüssigkeit mit genügend Frostschutzmittel anreichern, um Eisbildung im Kühlsystem zu verhindern. Gefriert Wasser im Kühlkreislauf, können aufgrund der damit einhergehenden Ausdehnung Leitungen oder gar der Motorblock reißen. Wenn man mit gefrorener Kühlflüssigkeit losfährt, droht zudem ein Überhitzen des Motors, da möglicherweise das Kühlsystem nicht richtig arbeitet.

Kühlflüssigkeit möglichst komplett tauschen

Idealerweise schützt der Frostschutz bis minus 20 Grad oder kälter. Zeigt das Messgerät eine höhere Temperatur an, muss man Frostschutzmittel nachfüllen. Ist dafür im Kühlsystem allerdings kein Platz mehr, muss vorhandene Kühlflüssigkeit abgelassen werden.

Idealerweise wechselt man die Kühlflüssigkeit komplett aus, um sie anschließend neu anmischen zu können. Es kann nämlich passieren, dass sich im Kühlwasser bereits vorhandene Frostschutzmittel mit dem nachträglich eingefüllten Kälteschutzadditiv nicht vertragen.

Frostschutzprüfer gibt es für 5 bis 25 Euro

Frostschutzmittel sorgen dafür, dass der Gefrierpunkt für die Kühlflüssigkeit deutlich sinkt. Bis zu welcher Temperatur das vorhandene Kühlwasser im Fahrzeug flüssig bleibt, klärt man am besten mit einem Frostschutzprüfer. Solche Geräte bekommt man im Zubehörhandel, Baumärkten oder im Internet zu Preisen von 5 bis 25 Euro.

Bei den einfachen Frostschutzprüfern handelt es sich um sogenannte Messspindeln, die in das Wasser des Ausgleichsbehälters gehalten werden. Mittels eines Pumpballs wird dann Wasser in einen Glaskolben gesaugt. Dort kann man an einer Skala die bestehende Frostschutztemperatur ablesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gebrauchtwagen teuer wie nie
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website