Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoTechnik & Service

Auto: Vorsicht! Fünf Sünden, die Ihr Fahrzeug im Winter nicht verzeiht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Politiker stirbt mit 64 JahrenSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextSechsjährige verheiratet – Strafe drohtSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextBundesland umgeht absurde E-Auto-RegelSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextGrundsteuer-Frist läuft morgen abSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen Watson TeaserZDF streicht bald beliebte Serien Symbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Fünf Winter-Todsünden, die Ihr Auto Ihnen nicht verzeiht

Von dpa-tmn, mab

Aktualisiert am 17.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Wischanlage auffüllen: Im Winter empfiehlt es sich, Scheibenreiniger mit Frostschutz zu nutzen.
Wischanlage auffüllen: Im Winter gehört Frostschutz in den Scheibenreiniger. (Quelle: Christin Klose/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Plötzlich tiefster Winter: Dann helfen nur Vorbereitung und gute Strategien, um Eis und Schnee richtig zu begegnen. Fünf wichtige Tipps.

Der Winter kommt jetzt in einigen Regionen mit Macht. Deshalb ist jetzt die Zeit, um einige Vorkehrungen zu treffen – und zu wissen, wie man sich bei Kälte verhält. Fünf Winter-Todsünden, um die Autofahrer eine große Kurve machen sollten.

Kein Wischwasser-Frostschutz

Sind das Wischwasser oder die Düsen der Scheibenreinigungsanlage eingefroren, wird die Fahrt auf winterlichen Straßen schnell zum gefährlichen Blindflug. Matsch, Spritzwasser und Salzschlieren können den Windschutzscheiben ordentlich zusetzen.

Deshalb gilt: Füllstand bei jedem Tankstopp checken und beim Nachfüllen darauf achten, dass das Wischwasser mindestens bis minus zehn Grad vor Frost geschützt ist, besser noch bis minus 20 Grad.

Türschlossenteiser im Auto, Eiskratzer im Keller

Wer so schlecht vorbereitet ist, kann nach einer frostigen Nacht unter Umständen lange darauf warten, losfahren zu können. Ein oder mehrere Fläschchen mit Türschlossenteiser gehören in Jacken, Taschen oder Rucksäcke.

Der Eiskratzer sollte im Handschuhfach liegen. Dort machen sich auch Anti-Beschlagtücher für die Innenscheibe und eine Taschenlampe gut. Und wer schon einmal im Winter im Stau stand, hat nun sicher eine warme Decke und Handschuhe auf der Rückbank liegen.

Wagen erst mal warmlaufen lassen

Bloß nicht, sondern gleich losfahren und Dinge wie Scheiben freikratzen vorher bei abgeschaltetem Motor erledigen.

Sind Motor und Katalysator kalt und steht das Auto, ist nicht nur der Benzinbedarf besonders hoch, sondern auch der Schadstoffausstoß. Zudem dauert es im Stand länger, bis der Motor auf Betriebstemperatur ist. Als Faustformel für einen warmgefahrenen Motor und das Erreichen normaler Leistung bei normalem Verbrauch gelten vier Kilometer Fahrt.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Heckscheiben- und Sitzheizung durchlaufen lassen

Bringt gar nichts. Die Heckscheibenheizung stellt man aus, sobald sie nicht mehr beschlagen ist. Die Heizung für Sitze – falls vorhanden – wird gleich ausgeschaltet, sobald der Motor warmgelaufen ist.

Denn ist der Motor warm, gibt die normale Heizung für die Innenraumluft genügend Wärme ab und kostet nicht zusätzlich Energie. Anders bei der Sitzheizung: Sie bringt bei warmem Motor keinen zusätzlichen Nutzen mehr, verbraucht aber zusätzlich Strom.

Feuchtigkeit mit dem Gebläse herausbefördern

Besser nicht. Statt das Gebläse und die Heckscheibenheizung lange laufen zu lassen, ist es ökonomischer, die Klimaanlage kurz arbeiten zu lassen.

Diese entfrostet und entfeuchtet den Innenraum wirksam, sorgt also auch dafür, dass Beschlag von den Scheiben verschwindet. Wegen des Mehrverbrauchs gilt aber auch bei der Klimaanlage: Auf den sparsamen Einsatz setzen und ausschalten, sobald die Feuchtigkeit weg ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wann Sie sich vom Auto trennen sollten
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website