• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Ratgeber
  • Wohnmobil im Urlaub: Darum sollten Sie es zwei Tage länger mieten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextItalien will Dürre-Notstand ausrufenSymbolbild für einen TextVermieter dreht zeitweise Warmwasser abSymbolbild für einen TextTesla stoppt Produktion in GrünheideSymbolbild für einen TextGletschersturz in Italien: Weitere OpferSymbolbild für einen TextVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild für einen TextAchtjährige stirbt nach BadeunfallSymbolbild für einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild für einen Text20 Eltern prügeln sich bei Kinder-BoxturnierSymbolbild für einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild für einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild für einen Text76-Jähriger masturbiert vor KindernSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Wohnmobil: Darum sollten Sie es zwei Tage länger mieten

Von dpa-tmn, t-online
Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Urlaub: Wer kein eigenes Wohnmobil besitzt, kann sich bei vielen Verleihern ein Modell mieten. Dabei sollten Sie allerdings zwei Tage mehr buchen.
Urlaub: Wer kein eigenes Wohnmobil besitzt, kann sich bei vielen Verleihern ein Modell mieten. Dabei sollten Sie allerdings zwei Tage mehr buchen. (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Urlaub mit dem Wohnmobil ist in Zeiten von Corona besonders beliebt. Wer ein Wohnmobil anmietet, sollte neben der reinen Reisezeit noch ein paar Tage zusätzlich einplanen – warum?

FĂĽr wie viele Tage Urlauber sich ein Wohnmobil anmieten, ist ja je nach Reisewunsch individuell unterschiedlich. Dennoch sollten sie zwei extra Tage zu den eigentlichen Reisetagen kalkulieren.

Warum extra Zeit einplanen?

Den einen Tag vor und den nach der Reise brauche man, um seine Sachen ein- und später wieder auszuladen, lauten Erfahrungen von Tüv Süd.

Denn beim Urlaub mit dem Reisemobil packt man seine Sachen inklusive Kleidung und Ausrüstung nicht in Koffer, sondern verstaut sie sicher in den Schränken und Stauräumen des Fahrzeuges. Daher sollte man beim Einräumen auch darauf achten, das zulässige Höchstgewicht nicht zu überschreiten. Wird dieses überschritten, können hohe Strafen drohen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto knackt – ein Grund zur Sorge?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂĽhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website