Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Wikipedia sieht nach großer Designänderung bald ganz anders aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextMit diesem Gehalt gelten Sie als armSymbolbild für einen TextSchwerer Geisterfahrer-Unfall: Zwei ToteSymbolbild für einen TextAldi-Markt startet neue Videoüberwachung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wikipedia bekommt ein neues Design

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 20.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Wikipedia Website Bildschirm Lupe Wikipedia Website Bildschirm Lupe
Wikipedia-Website: Die Desktop-Version bekommt nun erstmals seit über 10 Jahren ein frisches Design verpasst. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Besser lesbar und einladender soll sie sein, die neue Wikipedia-Seite. Erstmals seit zehn Jahren wurde die Desktopansicht überarbeitet. Das hat sich geändert.

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist eine der beliebtesten Websites des Internets. Nun haben die Macher das Layout der Desktop-Version angepasst – erstmals seit über einem Jahrzehnt. Das Ergebnis werde die Seite "noch einladender und für jeden einfacher bedienbar machen", verspricht eine Pressemitteilung der Wikimedia Foundation.

Das Redesign sei bereits auf 94 Prozent der insgesamt 318 verschiedenen Sprachversionen der Wikipedia umgesetzt. Die deutsche Wikipedia-Seite sieht bislang allerdings noch aus wie gewohnt. Das dürfte sich aber bald ändern.

Auf lieb gewonnene Funktionen des bisherigen Designs werden Nutzer nicht verzichten müssen, heißt es: Alles sei erhalten geblieben – und noch einige Möglichkeiten hinzugekommen:

Das neue Design wirkt übersichtlich und gut lesbar.
Das neue Design wirkt übersichtlich und gut lesbar. (Quelle: t-online)

Eine verbesserte Artikelsuche zeige nun auch Bilder und Beschreibungen an. Testgruppen hätten die neue Suche entsprechend deutlich häufiger genutzt. Außerdem ist der Wechsel zu einem Wiki in einer anderen Sprache jetzt einfacher als vorher. Man wählt diese oben rechts aus einem Menü aus.

Die alte Ansicht sieht im Vergleich überfrachtet aus. Zudem erschweren die langen Textzeilen die Lesbarkeit.
Die alte Ansicht sieht im Vergleich überfrachtet aus. Zudem erschweren die langen Textzeilen die Lesbarkeit. (Quelle: t-online)

Darüber hinaus gibt es ein neues Inhaltsverzeichnis in der linken Menüleiste, das neben dem Text steht und mitscrollt. Angemeldete Nutzer sehen zudem die Überschrift und einige weitere Details stets über dem Artikel, auch wenn man herunterscrollt. All das soll dazu führen, dass Nutzer spürbar weniger durch die Seite blättern müssen.

Ein weiterer großer Vorteil: Das neue Design ist "responsive", wie es im Webdesigner-Jargon heißt. Das bedeutet, dass sich die Darstellung sinnvoll an die Größe des Ausgabegeräts anpasst. Wer eine alte Wiki-Seite auf einem sehr großen Display öffnet und das Fenster maximiert, bekommt einen Text zu sehen, der sich fast über die ganze Breite des Displays erstreckt. Eine einzige Zeile fasst dann ganze Sätze, es ist kaum möglich, längere Artikel zu lesen.

Im neuen Design gibt es eine Obergrenze für die Breite – steht noch mehr Platz auf dem Bildschirm zur Verfügung, wird dieser einfach frei gelassen. Ist der Raum hingegen knapp, wird zunächst der Bereich des Artikeltextes schmaler gestaltet, linke und rechte Menüleiste bleiben unverändert. Ab einer gewissen Untergrenze wird das Textfeld nicht mehr schmaler, sondern die Website blendet die linke Menüleiste aus und stellt den Text wieder breiter dar.

Insgesamt sorgt das für eine erheblich bessere Nutzbarkeit. Wer dies selbst ausprobieren möchte, muss vorerst zu einer der bereits unterstützten Sprachen wechseln, etwa Englisch. Da schon jetzt die überwiegende Zahl der Wiki-Seiten das neue Design unterstützt, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis es auch für die deutsche Wikipedia zur Verfügung steht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Pressemitteilung der Wikimedia Foundation
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Umstrittenes Harry-Potter-Game begeistert erste Spieler
Von Nils Katzur

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website