Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Schnellcheck: Dieses Aldi-Notebook bleibt ein Preis-Tipp

Schnellcheck  

Dieses Aldi-Notebook bleibt ein Preis-Tipp

19.01.2021, 15:50 Uhr

Schnellcheck: Dieses Aldi-Notebook bleibt ein Preis-Tipp. Medion Akoya E15408: Guter Allrounder zum Jahresbeginn (Quelle: Hersteller/Medion)

Medion Akoya E15408: Guter Allrounder zum Jahresbeginn (Quelle: Medion/Hersteller)

Erst zum Jahresbeginn hatte Aldi das Akoya E15408 im Angebot – online und in vielen Märkten war es schnell ausverkauft. Jetzt bietet der Discounter es erneut an – sowie noch zwei weitere Alternativen. Der Schnellcheck.

Auch das Jahr 2021 steht im Zeichen der Corona-Pandemie – Millionen Deutsche müssen in den kommenden Wochen, vielleicht Monaten, im Homeoffice arbeiten, Schüler lernen von Zuhause aus statt in der Schule.

Hier will Aldi offenbar die passende technische Ausrüstung bieten. Bereits in der ersten Januarwoche hatte der Discounter mit dem E15408 ein gut ausgestattetes 15-Zoll-Notebook für 499 Euro im Angebot, was für genau diese Aufgaben gut gerüstet war, wie wir in unserem Schnellcheck befanden. Tatsächlich war das Gerät online und in vielen Märkten schnell ausverkauft. Wer zum Jahresanfang nicht zum Zuge kam, hat am 28. Januar erneut die Möglichkeit zum Kauf: Aldi bietet das gleiche Medion-Gerät unverändert für 499 Euro an. Alle Details zum Gerät finden Sie in unserem Artikel:

Das 500-Euro-Notebook ist noch immer ein gutes Angebot, was für viele Anwender passen dürfte. Doch wie sieht es mit dem günstigeren Gerät aus, das Aldi ebenfalls anbietet?

Akoya E11202: Günstig und besonders robust

 (Quelle: Medion) (Quelle: Medion)

Ein Notebook extra für Schüler – so kündigt Aldi das Akoya E11202 für 199 Euro an – und tatsächlich ist es in einer Hinsicht ausgezeichnet geeignet: Es ist besonders robust. So soll das Gerät laut Medion Stürze aus einem Meter Höhe entspannt wegstecken, außerdem soll man bis zu 200 Milliliter Wasser über Tastatur und Touchpad ausgießen können, ohne dass das Gerät Schaden nehme. Abgesehen davon bietet das gut ein Kilo schwere 11-Zoll-Gerät eine eher magere Netbook-Ausstattung:

Der Intel Celeron N3450 ist ein bereits vier Jahre alter Einstiegsprozessor, vier GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB lahmer Flash-Speicher sind natürlich allesamt keine Leistungsgaranten – angesichts des niedrigen Preises ist die Ausstattung aber völlig angemessen. Da das Gerät mit einer Webcam ausgestattet ist, sollte es für Videokonferenzen, Internetrecherche und Texte schreiben reichen. Spiele und rechenintensivere Dinge wie Videoschnitt oder komplexere Bildbearbeitung werden auf dem Gerät aber keinen Spaß machen.

Fazit: Gute Angebote für die jeweilige Zielgruppe

Wie schon zum Jahresbeginn beschrieben, ist das E15408 ein guter Allrounder zu einem sehr guten Preis. Das Netbook E11202 bietet einen günstigen Einstieg in die digitale Welt. Das Besondere hier ist der Sturz- und Spritzschutz – im Schüleralltag könnte das tatsächlich sinnvoll sein. Allerdings sollte man über einige Basisanwendungen hinaus keine großen Ansprüche an das Gerät stellen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Aldi-PC

shopping-portal