Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerHardware

Apple will angeblich Macs mit Touchscreen bauen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Pilot ist totSymbolbild für einen TextStalingrad-Rede: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen Text"Bergdoktor": Nichts ist, wie es mal warSymbolbild für einen TextGasspeicher: Gute NachrichtenSymbolbild für einen TextFirma will ausgestorbenen Vogel klonenSymbolbild für einen TextBayern verliert Neuschwanstein-ProzessSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextSender streicht Folge von SchlagershowSymbolbild für einen TextNina Bott im MinirockSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Apple plant angeblich Macs mit Touchscreen

Von dpa, arg

Aktualisiert am 12.01.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 156427539
Der iMac von Apple ist heute in der Black-Friday-Woche stark reduziert im Angebot. (Quelle: IMAGO/Nano Calvo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Andere Computerhersteller setzen seit Jahren auf Geräte mit Touchscreens, Apple hat sich bislang erfolgreich dagegen gesträubt – das könnte sich in Zukunft ändern.

Der US-Technologiekonzern Apple könnte laut eines Medienberichts Mac-Computer mit einem Touchscreen auf den Markt bringen. Der Konzern überlege derzeit, entsprechende Geräte 2025 zu veröffentlichen, schreibt der bekannte und stets gut informierte Apple-Insider Mark Gurman auf dem Nachrichtenportal Bloomberg. Das würde eine Änderung der bisherigen Geschäftsstrategie bedeuten, bei der Touchscreens lediglich für iPads und iPhones vorgesehen seien.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Pläne seien nicht final und könnten sich bis dahin noch ändern, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf mit den Anstrengungen vertraute Personen weiter. Festlegen wollten sich diese nicht, auch der Termin sei lediglich angepeilt.

Touchscreens hätten keinen Mehrwert für Nutzer

Während viele Hersteller von Windows-Computern ihren Geräten Touchscreens spendieren, verzichtet Apple bei seinen Macs darauf. Berührungsempfindliche Bildschirme gibt es dagegen beim iPad, das in vielen Bereichen auch als Computer nutzbar ist.

Apple argumentierte bisher, Macs und iPads hätten unterschiedliche Bedienkonzepte und Anwendungsbereiche. Software-Chef Craig Federighi hatte schon vor Jahren gesagt, dass man Prototypen von Touchscreen-Macs gebaut, aber keinen Mehrwert für die Nutzer darin gefunden habe.

In den vergangenen zwei Jahren stellte Apple seine Computer nach und nach von Intel-Prozessoren auf Chips aus eigener Entwicklung um. Damit basieren alle Geräte des Konzerns auf einer Prozessor-Technologie.

Während der Absatz von Windows-PCs nach einem Boom zu Beginn der Pandemie inzwischen stark zurückging, gewannen Apple-Computer hingegen Marktanteile hinzu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bloomberg.com: "Apple Is Working on Adding Touch Screens to Macs in Major Turnabout"
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Samsung stellt neue Notebooks vor
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AppleWindowsiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website