Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Europäische Cloud-Plattform: Telekom will US-Konzernen Konkurrenz machen

Sichere Cloud-Plattform  

Telekom will US-Konzernen Konkurrenz machen

14.09.2020, 14:30 Uhr | rtr

Europäische Cloud-Plattform: Telekom will US-Konzernen Konkurrenz machen. Flaggen mit dem Logo der Deutschen Telekom: Das Bonner Unternehmen plant eine Cloud-Plattform für den europäischen Markt.  (Quelle: penofoto)

Flaggen mit dem Logo der Deutschen Telekom: Das Bonner Unternehmen plant eine Cloud-Plattform für den europäischen Markt. (Quelle: penofoto)

Zusammen mit dem französischen Unternehmen OVHcloud will die Deutsche Telekom eine europäische Alternative zu Cloud-Lösungen aus den USA entwickeln. Die Plattform soll besonders sicher sein und vor allem Daten aus dem öffentlichen Sektor schützen. 

Die Deutsche Telekom und das französische Unternehmen OVHcloud wollen gemeinsam eine Cloud-Plattform für besonders sensible Daten entwickeln und damit den US-Internetriesen Paroli bieten. Ziel dieser Partnerschaft sei es, für den deutschen, den französischen und weitere europäische Märkte ein vertrauenswürdiges Cloud-Angebot zu machen, teilten die Firmen am Montag mit. Das Angebot solle ab Anfang 2021 zur Verfügung stehen. Es richte sich an die speziellen Bedürfnisse des öffentlichen Sektors sowie an wichtige Infrastrukturbetreiber und Unternehmen aller Größenordnungen, die in strategischen oder sensiblen Bereichen von öffentlichem Interesse tätig seien.

Der Cloud-Markt wächst kräftig. Die Experten von Gartner rechnen für dieses Jahr mit einem Wachstum von 6,3 Prozent auf 257,9 Millionen Dollar (rund 218 Millionen Euro). Angetrieben wird dies noch durch den zunehmenden Anteil der Beschäftigten im Home Office, wodurch sichere Speicher an Bedeutung gewinnen. Der Marktanteil der US-Techriesen Amazon, Microsoft und Google wird auf 60 Prozent geschätzt.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal