Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Drucker-Test >

Update-Ärger: Windows 11 verursacht neue Drucker-Probleme

Update-Ärger  

Neue Druckerprobleme unter Windows 11

20.10.2021, 11:46 Uhr | t-online.de, JPH

Update-Ärger: Windows 11 verursacht neue Drucker-Probleme. Ein Multifunktionsdrucker auf dem Schreibtisch: Unter Windows 11 gibt es auch weiterhin Probleme mit einigen Modellen. (Quelle: Getty Images/stlee000)

Ein Multifunktionsdrucker auf dem Schreibtisch: Unter Windows 11 gibt es auch wieder Probleme mit einigen Modellen. (Quelle: stlee000/Getty Images)

Das Update auf Windows 11 sorgt nach wie vor für Probleme bei Druckern. Microsoft bestätigt nun weitere Fälle. Vor allem Netzwerkdrucker sind betroffen und fordern ein Admin-Passwort.

Zum Start von Windows 11 gibt es seit der Veröffentlichung Probleme mit einigen Druckern: Mehr als 90 Modelle der Marke Brother erkennt Windows über den USB-Anschluss nicht richtig. Microsoft und auch der Druckerhersteller arbeiten an einer Lösung. Nun werden weitere Probleme bekannt, die auch Windows 10 und vor allem Netzwerkdrucker in Unternehmen betreffen.

Im aktuellen Support-Dokument zu Windows 11 tauchen neue Druckerprobleme auf. Es geht vor allem um das drahtlose Drucken in Unternehmen, die Druckserver verwenden. Über die Server greifen viele Nutzer gleichzeitig über das Netzwerk auf einen Drucker zu.

Windows übernimmt Einstellungen nicht

Der neue Fehler tritt auf, wenn sich Druckserver und der Druckclient in unterschiedlichen Zeitzonen befinden. Das könnte daher vor allem in Unternehmen zu Problemen führen. Windows verlangt vor jedem Druckauftrag ein Admin-Passwort. Das führt dazu, dass Nutzer ohne das Passwort nicht mehr drucken können.

Betroffene Systeme sind Windows 11, Version 21H2; Windows 10, Version 21H1; Windows 10, Version 20H2; Windows 10, Version 2004; Windows 10, Version 1909; Windows 10, Version 1809; Windows 10 Enterprise LTSC 2019; Windows 10 Enterprise LTSC 2016; Windows 10, Version 1607; Windows 10 Enterprise 2015 LTSB; Windows 8.1; Windows 7 SP1 und auch Windows Server.

Zudem listet Microsoft auch weitere Probleme auf: So können einige Drucker nicht über das Internet Printing Protocoll (IPP) eingerichtet werden und individuelle Einstellungen beim Drucken werden nicht übernommen. 

Das Unternehmen erklärt, dass beispielsweise Duplex-Druck für beidseitiges Drucken nicht automatisch angewendet wird und alle Benutzer eines Druckservers nur mit den Standardeinstellungen drucken.

Lösung erst Ende Oktober

Microsoft arbeitet bereits an Lösungen der Probleme. Ein neues Update ist jedoch erst für Ende Oktober angekündigt. Auch wenn die aktuellen Fehler vor allem in Unternehmen mit Druckservern auftreten, häufen sich die Einträge in der Support-Liste. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Drucker-Test

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: