HomeDigitalSmartphone

WhatsApp will selbstlöschende Nachrichten erweitern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen TextVerletzte nach nach Pyro-Chaos in JenaSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextFifa geht besondere Partnerschaft einSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextHailey Bieber bricht ihr SchweigenSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

WhatsApp will selbstlöschende Nachrichten erweitern

19.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Das Logo von WhatsApp auf einem Bildschirm: Der Messenger bekommt regelmäßig neue Funktionen.
Das Logo von WhatsApp auf einem Bildschirm: Der Messenger bekommt regelmäßig neue Funktionen. (Quelle: Rene Traut via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Funktion selbstlöschende Nachrichten soll Nutzern helfen, ihre Chats sauber zu halten. Doch bisher ist die Funktion vergleichsweise noch sehr beschränkt. Das soll sich in Zukunft ändern.

WhatsApp arbeitet daran, die Funktion selbstlöschende Nachrichten zu erweitern. Das berichtet die gut informierte Seite "WABetaInfo". Bisher werde die Funktion noch in einer Beta-Version für Android-Nutzer getestet, so "WABetaInfo". Für Nutzer sei sie noch nicht verfügbar.

So sollen Nutzer in Zukunft die Wahl haben, ob WhatsApp ihre Chats nach 24 Stunden, sieben Tagen oder 90 Tagen automatisch löscht. Bisher kann WhatsApp Chats nur nach sieben Tage automatisch löschen. Mit der Funktion können Nutzer beispielsweise dafür sorgen, dass ihr Chat sauber bleibt.

Anfang August hatte es WhatsApp zudem auch ermöglicht, dass Fotos und Videos nach einmaliger Ansicht automatisch gelöscht werden. Mehr dazu lesen Sie hier.


So leiten Sie Texte und Medien in WhatsApp weiter

Inhalte wie Texte oder Medien können Sie mit Kontakten auf WhatsApp teilen. Um beispielsweise eine Textstelle zu teilen, halten Sie Ihren Finger auf den entsprechenden Abschnitt. Der sollte nun markiert werden.
Ziehen Sie als nächstes mithilfe Ihres Fingers die Markierung auf die Stellen, die Sie teilen wollen. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie "Teilen".
+4

Konkurrenz-App bieten Funktion ebenfalls

WhatsApp-Konkurrenten wie Signal und Telegram bieten so eine Funktion schon länger. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, mehrere Zeiträume einzustellen, nachdem die Nachrichten gelöscht werden sollen. Wie Sie die Funktion bei Signal aktivieren können und weitere Tipps für den Messenger finden Sie hier.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Königin Margrethe II.: Die Monarchin hat sich für Veränderungen entschieden.
Königin Margrethe II. entzieht Royals ihre Titel

Signal gilt als beliebte Alternative zu WhatsApp und wurde mittlerweile mehr als 50 Millionen Mal heruntergeladen. Wenn Sie Signal ausprobieren oder auf den Messenger umsteigen möchten, finden Sie in diesem Artikel erste Tipps.

Auch Telegram bietet so eine Funktion. Um sie zu aktivieren, müssen Nutzer in einem Chat unter Android auf die drei Punkte oben rechts klicken, auf iOS müssen Nutzer lange auf eine Nachricht tippen. Wählen Sie nun die Option "Verlauf leeren" ("Chat leeren" unter iOS) und wählen Sie unten in der Leiste die Zeit, nach der neue Nachrichten automatisch gelöscht werden sollen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • WAbetainfo.com: "WhatsApp beta for Android 2.21.17.16: what’s new?"
  • Giga.de. "Telegram: Nachrichten automatisch löschen – auch beim Empfänger"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website