Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Ikea: Möbelkonzern stellt neues Smartphone-Zubehör vor

Überall kabellos laden  

Ikea stellt neue Ladelösungen für Handys vor

07.12.2021, 12:58 Uhr | t-online, jnm

Ikea: Möbelkonzern stellt neues Smartphone-Zubehör vor.  (Quelle: Ikea)

Ein Smartphonehalter zum kabellosen Laden: Ikea bietet nun diverse neue Geräte zum Laden von Handys an. (Quelle: Ikea)

Ikea erweitert sein Sortiment an Smartphone-Zubehör. Jetzt gibt es einen ganzen Schwung neuer Geräte zum kabellosen Laden der Mobiltelefone.

Moderne Mobiltelefone lassen sich oft auch kabellos aufladen. Doch viele Menschen wissen das nicht oder nutzen die Möglichkeit kaum. Dabei hat sie durchaus Vorteile: Statt mühsam ein Kabel in das Gerät zu friemeln muss das Handy einfach nur auf einem Ladepad abgelegt werden.

Ikea bietet passende Geräte – oder auch Möbelstücke mit integriertem Ladepad – bereits seit Längerem an. Jetzt kommt noch eine Handvoll weiterer Geräte dazu – auch eines, um Möbel mit einer Ladefunktion nachzurüsten.

Das Ladepad lässt sich unter Möbel kleben, damit diese zum kabellosen Ladestandort werden. (Quelle: Ikea)Das Ladepad lässt sich unter Möbel kleben, damit diese zum kabellosen Ladestandort werden. (Quelle: Ikea)

Letzteres heißt bei Ikea "Sjömärke" (30 Euro). Dabei handelt es sich letztlich um ein rechteckiges Ladepad, das per Doppelklebestreifen einfach unter Regalbrettern,  Tischplatten und ähnlichen Flächen angebracht wird. Anschließend kann man sein Handy zum Laden einfach oberhalb des Pads im Regal ablegen. Damit das auch klappt, darf das Regalbrett jedoch nicht dicker als 22 Millimeter sein.

Auch recht praktisch könnten viele Nutzer den kabellosen Ladehalter (13 Euro) der Reihe "Nordmärke" finden: Das ist ein Handyständer, in dem gleichzeitig das Gerät geladen wird. Der Fuß ist aus Bambus, die Rückseite aus Kunststoff mit Textiloptik. 

Der Handy-Ladehalter von Ikea. (Quelle: Ikea)Der Handy-Ladehalter von Ikea.

Derzeit noch nicht in Deutschland verfügbar ist außerdem ein mobiles Ladegerät/Akkupack (20 Euro), das ebenfalls unter dem Namen "Nordmärke" läuft. Auch hier setzt Ikea auf die Textiloptik. Laut Caschys Blog fasst der eingebaute Akku 6500 mAh – das reicht je nach Handy für anderthalb bis zwei Ladezyklen – bei schlechter Positionierung auf dem Ladepad vielleicht auch weniger.

Außerdem gibt es noch optisch aufgefrischte Varianten eines einfachen Ladepads (8 Euro) – ebenfalls in Texitoptik und drei verfügbaren Farben.

Nichts von den vorgestellten Produkten ist an sich neu – ähnliche Produkte findet man zu ähnlichen Preisen auch anderswo. Die Ikea-Varianten sind allerdings etwas hübscher als das durschnittliche No-Name-Gerät. Wer das Zubehör beim nächsten Ikea-Einkauf mit in den Einkaufskorb packt, bekommt also nicht unbedingt etwas Besonderes, macht aber vermutlich auch nichts falsch damit.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: