Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So sehen Sie, wann Ihre Nachricht gelesen wurde

Von Melanie Ulrich

Aktualisiert am 29.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Eine WhatsApp-Nachricht verrät mehr, als man denkt.
Eine WhatsApp-Nachricht verrät mehr, als man denkt. (Quelle: Eibner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen Watson TeaserComedian fassungslos nach Tankstellen-BesuchSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen TextHistorischer Erfolg für US-FußballerinnenSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextJunge baut Eintracht-Stadion aus LegoSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

Die einfachen Funktionen haben WhatsApp so beliebt gemacht. Der Messenger gibt aber mehr Informationen preis, als viele glauben. Wer sich auskennt, kann zum Beispiel genau sehen, wann seine Nachricht vom Empfänger gelesen wurde. Bei Gruppen-Chats ist das aus einem bestimmten Grund hilfreich.

Hinter jeder WhatsApp-Nachricht steht bekanntermaßen eine Uhrzeit. So sieht jeder Nutzer, wann er eine Nachricht verschickt oder empfangen hat. Was viele jedoch nicht wissen: WhatsApp zeigt auch an, wann genau der Empfänger eine Nachricht tatsächlich gelesen hat. Diese Anzeige ist allerdings ein wenig versteckt.


WhatsApp: Zustell- und Lesezeitpunkt herausfinden

WhatsApp zeigt genau an, wann eine Nachricht gelesen wurde.
In der "Nachrichteninfo" sehen Sie genau, wann Ihre Nachricht zugestellt und wann sie gelesen wurde.
+3

Verschiedene Vorgehensweisen bei Android-Handys und iPhones

Um zu sehen, wann eine Nachricht gelesen wurde, genügt es, sie kurz mit dem Finger gedrückt zu halten. Daraufhin erscheint bei Android-Smartphones in der Statusleiste. Klicken Sie nun auf die drei Punkte und dann auf "Info". Das zeigt, wann genau eine Nachricht zugestellt wurde und wann sie der Empfänger gelesen hat.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Bei iOS müssen Nutzer lediglich die Nachricht nach links wischen, um die versteckten Infos aufzurufen. Bei ungelesenen Nachrichten sehen Nutzer bei Android im Punkt "Gelesen" einen Strich, iOS-Nutzer sehen drei Kringel.

Vielen Nutzern ist die Bedeutung der WhatsApp-Haken unklar: Zwei graue Haken hinter einer Nachricht zeigen an, dass sie auf den Servern von WhatsApp angekommen ist (erster Haken) und dann von dort auf das Smartphone des Empfängers zugestellt wurde (zweiter Haken). Sind die Haken blau eingefärbt, hat der Empfänger die Nachricht auch gelesen. Wann er das getan hat, sieht der Absender an dieser Stelle nicht.

Nützlich bei Gruppen-Chats

Auch Android-Nutzer, die in ihren Einstellungen die "Lesebestätigungen" ausgeschaltet haben (wie das geht, erfahren Sie hier), können über diesen Weg übrigens sehen, ob ihre Nachricht gelesen wurde. Das sollte laut WhatsApp eigentlich nicht funktionieren. Dennoch wird in der Nachrichteninfo der Status "Gelesen" inklusive zweier blauer Haken angezeigt. Lediglich die Uhrzeit fehlt.

Weitere Artikel


Wirklich hilfreich kann die Funktion bei Gruppen-Chats sein, wenn es beispielsweise darum geht, dass alle informiert sein müssen. Auch hier wird hinter jedem Namen angezeigt, wann die Nachricht gelesen wurde. Stehen am Ende der Auflistung drei Kringel (iOS) oder ein Strich (Android), haben nicht alle Mitglieder sie erhalten oder gelesen. Wer das ist, wird in der Auflistung erkennbar: der entsprechende Name taucht dort nicht auf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Apple iOSiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website