HomeDigitalSmartphoneWhatsApp

WhatsApp schränkt die Weiterleiten-Funktion weltweit ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

WhatsApp schränkt Weiterleiten-Funktion ein – aus gutem Grund

Von t-online, str

Aktualisiert am 20.12.2018Lesedauer: 2 Min.
Werbebotschaft im WhatsApp-Chat (Symbolbild): Unbekannte versuchen mithilfe von Kettenbriefen, an Daten von Nutzern zu kommen.
Werbebotschaft im WhatsApp-Chat (Symbolbild): Unbekannte versuchen mithilfe von Kettenbriefen, an Daten von Nutzern zu kommen. (Quelle: hocus-focus/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

WhatsApp begrenzt die Zahl der Empfänger für weitergeleitete Nachrichten von 20 auf fünf. Bisher galt diese Obergrenze nur in Indien. Doch Kettenbriefe, Spam und Betrugsversuche sind weltweit ein Problem – auch in Deutschland.

Nach Informationen des Blogs WABetaInfo will WhatsApp die Weiterleiten-Funktion im Messenger einschränken. Damit will der Dienst die Verbreitung von Falschmeldungen, Spam-Nachrichten und anderen schädlichen Inhalten unter Kontrolle bringen. Denn immer öfter missbrauchen Betrüger oder Unruhestifter den Dienst für ihre Kampagnen.


Neun simple WhatsApp-Tricks, die Sie kennen sollten

WhatsApp bietet viele Funktionen, um Nutzern die Kommunikation zu erleichtern. Wir zeigen Ihnen neun praktische Tipps für den Messenger.
Tipp 1: Wer einen Kontakt beziehungsweise einen Chatverlauf immer oben in seiner WhatsApp-Liste sehen möchte, kann ihn fixieren. Dafür drücken Sie mit Ihrem Finger auf den Kontakt, bis er markiert ist. Oben erscheint ein Menü. Wählen Sie hier das Stecknadelsymbol. Jetzt erscheint der Chat immer an oberster Stelle.
+18

Künftig können Nachrichten, Links, Fotos und Videos nur noch maximal an fünf Kontakte weitergeleitet werden. Bisher sind es 20. Die Maßnahme schränkt vor allem die Geschwindigkeit ein, mit der sich problematische Inhalte per WhatsApp verbreiten können.

Die Verbreitung von Spam-Nachrichten ist laut den Nutzungsbedingungen von WhatsApp verboten. Wer dagegen verstößt, riskiert den Rauswurf. Nutzer können Verstöße an WhatsApp melden. Wie das geht, haben wir hier erklärt.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago 74692753
Putins Arsenal des Schreckens
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

In Indien gilt die Obergrenze für weitergeleitete Nachrichten schon länger. Dort hatten WhatsApp-Falschnachrichten erhebliche Probleme in der Bevölkerung verursacht. Es gab Unruhen und sogar Tote durch Lynchmobs, weil sich Menschen von falschen Behauptungen, die über WhatsApp und Facebook verbreitet worden waren, zur Gewalt anstacheln ließen. WhatsApp wurde von der indischen Regierung daraufhin zum Krisengespräch gebeten und musste versprechen, etwas dagegen zu unternehmen.

WhatsApp kündigte in seinem offiziellen Blog mehrere Änderungen an der Weiterleiten-Funktion an. Zum einen sollten weitergeleitete Nachrichten deutlicher markiert werden, um Nutzer zu warnen. Zum anderen wurde die Zahl der Empfänger für weitergeleitete Nachrichten zunächst testweise in Indien begrenzt. Das hat sich wohl als so erfolgreich erwiesen, dass WhatsApp dieses Limit weltweit einführt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • WhatsApp-Blog: "Weitere Änderungen an der Weiterleitungsfunktion"
  • WhatsApp-Blog: "Kennzeichnung von weitergeleiteten Nachrichten"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandIndienKettenbrief

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website