• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • WhatsApp
  • WhatsApp ohne SIM-Karte nutzen: So geht's


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wie Sie WhatsApp ohne SIM-Karte nutzen

Von t-online, dpa-tmn, blu

Aktualisiert am 17.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Logo von WhatsApp auf einem Smartphone: Milliarden Menschen nutzen täglichen den Messenger (Symbolbild).
Das Logo von WhatsApp auf einem Smartphone: Milliarden Menschen nutzen täglichen den Messenger (Symbolbild). (Quelle: ITAR-TASS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolizei erschoss 16-Jährigen mit MPSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich weiter zügigSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextDas ist die billigste TankketteSymbolbild für einen TextMax Kruse wütet wegen PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextBVB-Bus rammt Auto – Besitzer sauerSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextKinderwagen-Attacke auf Polizistin: UrteilSymbolbild für einen TextVermisster Fest-Besucher: neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserVorwürfe gegen BVB-Star: Neue DetailsSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Wer per WhatsApp chatten will, braucht für gewöhnlich ein Smartphone mit SIM-Karte. Doch mit einem Trick lässt sich der Messenger auch ohne nutzen. t-online zeigt Ihnen Schritt für Schritt, was Sie dafür tun müssen.

Es kann Situationen geben, in denen gerade keine SIM-Karte greifbar ist – oder die SIM-Karte im Ausland nicht funktioniert. WhatsApp Nachrichten zu lesen und schreiben ist dann eigentlich nicht möglich, denn der Messenger verlangt bei der Registrierung des Nutzerkontos eine Telefonnummer und damit für gewöhnlich auch eine SIM-Karte.


Die acht größten WhatsApp-Sünden

Der Messenger aus dem Hause Facebook ist weiter verbreitet als jede vergleichbare App. Trotzdem begehen viele Nutzer noch immer typische Fehler beim Umgang mit der App. Das sollten Sie unbedingt vermeiden.
Sicher, es mag bequem sein, ein schnelles Foto direkt aus WhatsApp heraus aufzunehmen. Doch damit verschenkt man Bildqualität. WhatsApp beschneidet das Foto und speichert es in niedrigerer Qualität, als es die Kamera-App des Handys tut. Hier also besser das Foto mit der Handy-App schießen – und dann bei WhatsApp einfügen.
+7

Doch mit einem Trick können Sie WhatsApp zum Beispiel auch auf einem Android-Tablet oder alten Smartphone nutzen, für das Sie keine SIM-Karte mehr haben. Alles was Sie dafür brauchen ist eine Verbindung zum Internet und ein Festnetztelefon. t-online zeigt Ihnen, Schritt für Schritt wie es mit der Installation klappt.

Sie haben noch kein WhatsApp-Konto? Lesen Sie hier nach, wie der Start reibungslos verläuft.

So verwenden Sie WhatsApp ohne Sim-Karte

Um WhatsApp ohne SIM-Karte zu verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt kommt's auf die Rente an
Eine Seniorin zählt Geld ab: Der Rentenkasse droht der Kollaps.


1. Zuerst müssen Sie WhatsApp aus dem App Store oder Google Play Store herunterladen und anschließend installieren. Stellen Sie dafür sicher, dass Ihr Gerät mit dem Internet verbunden ist.

2. Wenn Sie nun die App öffnen, werden Sie von WhatsApp dazu aufgefordert, Ihre Telefonnummer einzugeben. Wählen Sie nun das Land aus, in dem Sie sich befinden und geben Sie anstatt der Handynummer die Nummer Ihres Festnetztelefons ein. Anschließend tippen Sie auf "Weiter". Achten Sie darauf, die 0 der Ortvorwahl wegzulassen.

(Quelle: t-online/Screenshot)

3. WhatsApp versucht nun, Ihnen einen Bestätigungscode per SMS zu senden. Warten Sie stattdessen wenige Minuten und wählen dann die Option "Anrufen lassen".

(Quelle: t-online/Screenshot)

4. Sie erhalten nun einen automatisierten Anruf von WhatsApp, in dem Ihnen von einer Computerstimme der Bestätigungscode durchgesagt wird.
5. Nachdem WhatsApp den Code überprüft hat, ist Ihr Account aktiviert. Sie können nun mit Ihren Kontakten chatten oder telefonieren – ganz ohne SIM-Karte.

Nach der Installation sollten Sie noch daran denken, die Nummern Ihrer Kontakte auf dem Gerät abzuspeichern, damit Sie diese auch in den WhatsApp-Kontakten sehen können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website