Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Apple startet Austauschprogramm: Schwerer Produktionsfehler bei iPhone 6s

Reparaturprogramm gestartet  

Schwerer Produktionsfehler beim iPhone 6s kappt Stromversorgung

07.10.2019, 10:28 Uhr | str, t-online.de

Apple startet Austauschprogramm: Schwerer Produktionsfehler bei iPhone 6s . Mehrere ältere iPhone-Modelle bilden einen Fächer: Beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben sich schwere Produktionsfehler eingeschlichen.  (Quelle: imago images/Alvaro Ingostroza)

Mehrere ältere iPhone-Modelle bilden einen Fächer: Beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben sich schwere Produktionsfehler eingeschlichen. (Quelle: Alvaro Ingostroza/imago images)

Bei zwei iPhone-Modellen aus dem Jahr 2015 gibt es massive Probleme mit der Stromversorgung. Schuld soll ein defektes Bauteil sein. Apple verspricht kostenlosen Ersatz.

Bei der Produktion des iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind offenbar teilweise fehlerhafte Komponenten eingesetzt worden. Wie Apple am vergangenen Freitag einräumte, sind bestimmte Geräte von einem Produktionsfehler betroffen. Dieser führt dazu, dass sich die Smartphones nicht mehr einschalten lassen, da die Stromversorgung nicht mehr funktioniert. Betroffene Nutzer können ihr iPhone jetzt kostenlos reparieren lassen. 

Auf der Apple-Support-Seite heißt es, dass das Problem nur Geräte betreffe, die zwischen Oktober 2018 und August 2019 hergestellt wurden. Welche Geräte darunter fallen, lässt sich anhand der Seriennummer feststellen. Diese findet sich auf dem Produktgehäuse, auf dem Kaufbeleg oder lässt sich in den Einstellungen unter "Allgemein" und "Info" auslesen.

Nutzer können die Seriennummer auf einer Webseite eingeben und erfahren, ob ihr Gerät für das kostenlose Reparaturprogramm infrage kommt. Für weitere Schäden am iPhone 6s oder iPhone 6s Plus – etwa einem gesprungenen Display – übernimmt Apple jedoch keine Kosten. 


Das iPhone 6s kam im September 2015 auf den Markt. Mit Einführung des iPhone XS wurde die Produktion des iPhone 6s zusammen mit anderen älteren Modellen offiziell eingestellt. Es sollten nur noch die Restbestände verkauft werden.

Für die Märkte in Schwellen- und Entwicklungsländern wie Indien, wo die teuren Top-Modelle kaum Abnehmer finden, legt Apple seine ausgemusterten Modelle aber immer noch auf. In Deutschland dürfte hingegen kaum ein Nutzer von dem Austauschprogramm betroffen sein. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > iPhone 6s

shopping-portal