HomeDigitalSmartphone

Aldi: Samsung Galaxy A10 für 119 Euro – was taugt das Billig-Handy?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextRussischer Ex-Nationalspieler eingezogenSymbolbild für einen Text"Wiesn-Welle": Kliniken in SorgeSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextGroße Suche nach Frau in SchlafanzugSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Was taugt das Billig-Samsung bei Aldi?

Von t-online, avr

Aktualisiert am 27.04.2020Lesedauer: 2 Min.
Das Galaxy A10: Aldi verkauft das Gerät für 115 Euro.
Das Galaxy A10: Aldi verkauft das Gerät für 115 Euro. (Quelle: Samsung/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Aldi Süd gibt es ab Mittwoch das Samsung Galaxy A10 für 119 Euro – deutlich weniger, als Samsung dafür verlangt. Was das Gerät kann und für wen sich der Kauf lohnt, zeigen wir im Check.

Ab dem 29. April verkauft Aldi Süd das Samsung Galaxy A10 für 119 Euro. Dazu liefert der Discounter auch eine 32-GB-microSD-Karte und das "Aldi Talk Startet-Set" mit einem Startguthaben von zehn Euro.


Das sind die neuen Produkte von Samsung

Galaxy-Note-Upgrade: Samsung-Chef Jin Koh stellt in New York die neuen Flaggschiff-Smartphones des Herstellers vor.
Die neuen Modelle: Samsung bringt im Premium-Bereich zwei neue Smartphone-Modelle seiner Reihe Galaxy Note auf den Markt.
+4

Samsung selbst verlangte für das A10 als unverbindliche Preisempfehlung 169 Euro. Bei anderen Händlern findet sich das Gerät für etwa 150 Euro. Was das Smartphone kann und für wen sich der Kauf lohnt.

Das kann das Galaxy A10

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
urn:newsml:dpa.com:20090101:220929-911-009621
Regierung einigt sich auf Gaspreisbremse

Das Galaxy A10 erschien Anfang 2019 und gilt als Einsteiger-Smartphone. Das zeigt sich beispielsweise am Arbeitsspeicher, der nur zwei Gigabyte (GB) umfasst. Für gewöhnlich haben aktuelle Geräte mindestens vier Gigabyte Speicher.

Als Prozessor ist ein Exynos 7884 B verbaut. Der hat acht Kerne, von denen zwei mit 1,6 Gigahertz (Ghz) getaktet sind und sechs mit 1,35 Ghz. Als interner Speicher sind 32 GB verbaut, wovon aber etwa ein Drittel von Android belegt wird. Allerdings ist der Speicher per microSD-Karte mit bis zu 512 GB erweiterbar.

Punkten kann das Gerät mit dem großen Display mit einer Bildschirmdiagonale von 6,2 Zoll (15,8 Zentimeter) und einer HD-Auflösung von 720 zu 1.520 Pixeln. Der Akku ist 3.400 Milliamperestunden (mAh) groß. Zum Vergleich: Auch das Samsung S10 hat einen 3.400 mAh starken Akku.

Die Hauptkamera des Galaxy A10 löst mit 13 Megapixeln (MP) auf, die Frontkamera mit 5 MP. Als Betriebssystem liefert Samsung Android 9 Pie. Auch verfügt das Gerät über Dual-SIM, Gesichtserkennung, Bluetooth 5.0, LTE und WLAN 802.11 b/g/n und einen Klinkenanschluss.

Für wen lohnt sich das Galaxy A10?

Dank seines großen Bildschirms mit HD-Auflösung und starken Akkus werden vor allem Nutzer, die gerne Videos auf Smartphones gucken, ihre Freude mit dem A10 haben. Auch für Alltags-Apps wie Spotify, WhatsApp oder zum Surfen eignet sich das Galaxy A10 ohne Probleme.

Kritisch wird es beim Gaming, anderen grafiklastigen Anwendungen oder das Ausführen von mehreren Apps gleichzeitig. Denn dafür besitzt das Galaxy A10 zu wenig Arbeitsspeicher und einen zu schwachen Prozessor.

Wer Fotos mit dem Gerät machen will, darf keine Top-Aufnahmen oder verschiedene Brennweiten erwarten. Nutzer sollten zudem unbedingt den internen Speicher mit einer SD-Karte erweitern und Apps und Fotos nur darauf speichern. Denn ansonsten ist der interne Speicher des Smartphones schnell voll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Prospekt von Aldi Süd
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
ALDIDiscounterSamsung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website