Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp: Keine Angst vor "Hacker Tobias Mathis"

WhatsApp-Kettenbrief  

Keine Angst vor "Hacker Tobias Mathis"

13.01.2020, 09:22 Uhr | sle, t-online.de

WhatsApp: Keine Angst vor "Hacker Tobias Mathis". WhatsApp Logo und Schriftzug "Hacked": Kettenbrief warnt vor angeblichem Hacker.  (Quelle: imago images/Rafael Henriquex)

WhatsApp Logo und Schriftzug "Hacked": Kettenbrief warnt vor angeblichem Hacker. (Quelle: Rafael Henriquex/imago images)

WhatsApp-Nutzer erhalten derzeit wieder Kettenbriefe. Darin wird vor einem angeblichen Hacker "Tobias Mathis" gewarnt. Nutzer brauchen allerdings keine Angst zu haben.

"Sag bitte allen Leuten in deiner WhatsApp-Liste, dass sie den Kontakt "Tobias Mathis" nicht annehmen sollten". So beginnt eine Nachricht, die aktuell auf WhatsApp geteilt wird. Darin wird vor einem angeblichen Hacker gewarnt, der einen Virus auf der Festplatte installieren würde. Weiter heißt es, dass man deshalb eine bestimmte Telefonnummer nicht annehmen und die Nachricht an seine Freunde weiterleiten solle.

Nachricht nicht weiterleiten

Bei dieser Meldung handelt es sich allerdings nur um einen Kettenbrief, der immer weiter Verbreitung findet, je mehr Menschen die Nachricht teilen. Wie das Faktencheck-Portal "Mimikama.at" berichtet, ist der Brief bereits seit einigen Jahren in Umlauf – mit wechselnden Namen.

Technisch sei es laut "Mimikama.at" schwer möglich, dass Nutzer per WhatsApp gehackt werden. So müssten User dafür eine infizierte Datei erhalten. Nur einen neuen Kontakt zu akzeptieren und mit ihm zu schreiben, kann nicht dazu führen, gehackt zu werden.

Das Beste, was Nutzer in einem solchen Fall tun können, ist die Nachricht zu ignorieren, zu löschen – und auf keinen Fall weiterzuleiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal