Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp: Neue Schriftart entdeckt – So schalten Sie sie frei

Schreibmaschinen-Stil  

Neue WhatsApp-Schriftart entdeckt

10.09.2020, 08:23 Uhr | str, t-online

WhatsApp: Neue Schriftart entdeckt – So schalten Sie sie frei. So langweilig muss keine WhatsApp-Konversation mehr aussehen. (Quelle: imago images/Eibner)

So langweilig muss keine WhatsApp-Konversation mehr aussehen. (Quelle: Eibner/imago images)

WhatsApp-Nachrichten lassen sich durch Emojis, Sticker, Gifs und mehr aufpeppen. Doch auch die Schriftart ist veränderbar. Neben kursiv, fett und durchgestrichen wurde jetzt ein neuer Stil entdeckt. 

Still und heimlich hat sich bei WhatsApp eine neue Schriftart eingeschlichen. Mit einem einfachen Trick können Nutzer damit Nachrichten im Schreibmaschinen-Stil tippen und verschicken. Dazu müssen Nutzer dem Text im Chatfenster nur eine bestimmte Zeichenfolge voranstellen und ihn auch genauso abschließen. 

Bei WhatsApp wurde eine neue verborgene Schriftart entdeckt. (Quelle: t-online)Bei WhatsApp wurde eine neue verborgene Schriftart entdeckt. (Quelle: t-online)

Bisher ließen sich auf diese Art Textnachrichten in kursiv, fett oder durchgestrichen formatieren. Wie das geht, zeigen wir hier. Jetzt gibt es noch eine vierte Möglichkeit, die den Text in einer Schreibmaschinenschrift darstellt. 

Dazu muss der Nutzer dreimal dieses unauffällige Satzzeichen eingeben: ` 

Die drei "Anführungsstriche" müssen sowohl am Anfang als auch am Ende des Textes stehen, um den Schreibmaschinen-Effekt zu erzeugen. Dazwischen bleibt kein Leerzeichen. In dieser Fotoshow zeigen wir, wie die Formatierung in der Praxis aussieht. 

Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Gravis-Zeichen, das oft mit einem Apostroph verwechselt wird. Auf der Smartphone-Tastatur muss der Nutzer in der Regel erst ein bisschen "blättern", um es zu finden. 

Wer den Effekt häufiger nutzen will, kann sich einen Kurzbefehl einrichten. Damit geht es schneller.

Entdeckt hat den Effekt übrigens Chip.de. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal