Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Gerüchte zum iPhone 13: Will Apple den Akku vergrößern?

Gerüchte um neue Geräte  

iPhone 13 soll mit größerem Akku ausgestattet sein

03.06.2021, 14:25 Uhr | str, t-online

Gerüchte zum iPhone 13: Will Apple den Akku vergrößern?. Drei Varianten des iPhone 12: Im Herbst 2021 wird Apple das nächste iPhone präsentieren.  (Quelle: t-online)

Drei Varianten des iPhone 12: Im Herbst 2021 wird Apple das nächste iPhone präsentieren. (Quelle: t-online)

Die nächste iPhone-Generation könnte laut Medienberichten mit deutlich größeren Batterien ausgestattet sein. Was hat Apple sonst noch geplant? Eine Übersicht. 

Das iPhone 12 brachte bereits einige Neuerungen mit sich (hier geht's zu unserem Test). Bei der nächsten Smartphone-Generation wird Apple erneut versuchen, noch mehr Leistung aus den Geräten herauszukitzeln. Bestehende Funktionen könnten ausgebaut und verbessert werden. Hier fassen wir zusammen, was man sich in der Branche über kommende Apple-Geräte erzählt. 

iPhone 13 mit Riesenakku?

Einige Beobachter gehen davon aus, dass die nächste iPhone-Generation eine deutlich längere Akkulaufzeit aufweisen wird. Dazu will Apple die Geräte angeblich mit größeren Batterien ausstatten. Beim Top-Modell dem iPhone 13 Pro Max soll der Unterschied 650 Milliamperestunden (mAh) im Vergleich zum Vorgänger ausmachen. Aber auch iPhone 13, iPhone 13 Pro und iPhone 13 mini sollen eine größere Akkukapazität erhalten.

Hier die Werte im Überblick:

  • iPhone 13 Pro Max: 4352 mAh (iPhone 12 Pro Max: 3687 mAh)
  • iPhone 13 und iPhone 13 Pro:  3095 mAh (iPhone 12, iPhone 12 Pro: 2815 mAh)
  • iPhone 13 mini: 2406 mAh (iPhone 12 mini: 2227 mAh)

Die Spekulationen stützen sich auf Informationen von chinesischen Zulieferern. 

Laut "heise.de" will Apple mit der Steigerung der Akkukapazität einer anderen Entwicklung entgegen wirken: In den Geräten wird nämlich immer mehr energiehungrige Hardware verbaut. Sowohl im Bereich der Übertragungstechnik als auch bei der Display-Technologie hat sich viel getan. 

So gelten die 120-Hertz-Displays, die sich derzeit in der Smartphone-Oberklasse durchsetzen, als wahre Stromfresser. Den Gerüchten zufolge will Apple alle Pro-Modelle der nächsten iPhone-Generation mit solchen Anzeigen ausstatten. 

iPhone 13 mit "Always-On-Display"? 

Der Tech-Journalist Max Weinbach geht zudem davon aus, dass das nächste Apple-Handy ein sogenanntes "Always-On-Display" haben wird. Das bedeutet, dass das OLED-Panel ständig aktiv ist, ähnlich wie bei den aktuellen Apple Watch-Modellen. Bisher schalten sich die meisten Smartphone-Displays automatisch ab, wenn das Handy länger nicht benutzt wurde. Viele Android-Geräte zeigen aber weiterhin die Uhrzeit und andere Basisinformationen an. Nur im Akku-Sparmodus schaltet sich die Funktion ab. 

Änderungen beim Design?

Optisch soll es beim iPhone 13 keine allzu großen Veränderungen geben. Größe und Formfaktor des iPhone 12 dürften beibehalten werden. Allerdings könnte das neue Gerät etwas dicker werden. Das zumindest legen elektronische Bauzeichnungen des Gehäuses nahe, die der Leaker Jon Prosser von anonymen Quellen zugespielt bekommen haben will und zum allgemeinen Download verfügbar machte:



Analysten vermuten zudem, dass es weiterhin eine "Mini"-Variante geben wird. So kann Apple auch Käufer mit weniger Budget ansprechen. 

Möglicherweise nimmt Apple aber einige Detailänderungen vor. Weinbach etwa kann sich eine matte Oberfläche auf der Rückseite des iPhone 13 vorstellen, die für besseren Halt sorgt. Andere Apple-Kenner spekulieren über die Rückkehr des Fingerabdrucksensors. 

Apple Watch mit neuen Gesundheitsfunktionen

Auch um die neue Apple Watch ranken sich spannende Gerüchte. Demnach könnte die nächste Smartwatch-Generation in der Lage sein, den Blutzuckerspiegel der Nutzer zu erfassen. Das wäre eine spannende Funktion für Diabetiker. Apple soll bereits seit Jahren an einer entsprechenden Technologie arbeiten. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: