Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Stiftung Warentest: Nur ein Router ist "sehr gut"

Von dpa, jnm

Aktualisiert am 27.02.2020Lesedauer: 2 Min.
Ein WLAN-Router von hinten: Nur ein Router ist im Test "sehr gut".
Ein WLAN-Router von hinten: Nur ein Router ist im Test "sehr gut". (Quelle: Christin Klose/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Automatische Updates und neueste Technologien wie Supervectoring: Wer einen neuen Router sucht, muss auf viele Dinge achten. Die PrĂŒfer von Stiftung Warentest waren nur von einem Modell vollkommen ĂŒberzeugt.

Ein WLAN-Router steht heute fast in jedem Haushalt. In der Regel liefern Netzanbieter ein gĂŒnstiges GerĂ€t kostenlos zum Anschluss mit – doch Sicherheitsaspekte, der Komfort und der Funktionsumfang sprechen oftmals dafĂŒr, sich selbst ein besseres GerĂ€t anzuschaffen.


WLAN-Killer: Das bremst Ihr Funknetzwerk aus

Einer der grĂ¶ĂŸten WLAN-Killer ist Wasser. Denn WLAN funkt auf der Frequenz 2,4 GHz – der Resonanzfrequenz von Wasser.
Stahlbetondecken erschweren allerdings die Ausbreitung von WLAN-Signalen ĂŒber mehrere Stockwerke immens
+12

Die Stiftung Warenstest hat in ihrer aktuellen Ausgabe (3/20) acht Modelle genauer untersucht. Ein Aspekt, auf den die PrĂŒfer besonders geachtet haben, sind etwa automatische Updates – so verhindert man durch SicherheitslĂŒcken angreifbar zu sein, obwohl diese lĂ€ngst vom Hersteller geschlossen wurden. Allerdings bieten das uneingeschrĂ€nkt nur drei GerĂ€te – genau jene, die es auch auf die ersten drei PlĂ€tze schaffen.

Immerhin: Massive SicherheitslĂŒcken, die sich fĂŒr Angriffe ĂŒber das Internet ausnutzen lassen, haben die PrĂŒfer bei keinem der getesteten Router gefunden.

Langer WLAN-SchlĂŒssel ist Pflicht

Alle GerĂ€te starten ab Werk oder nach der gefĂŒhrten Ersteinrichtung durch den Nutzer mit einem verschlĂŒsselten WLAN-Funknetz. Allerdings sind die Passwörter oft nur 8 Zeichen lang – zu wenig, wenn man den Empfehlungen des Bundesamtes fĂŒr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) folgt. Das rĂ€t nĂ€mlich zu mindestens 20 Zeichen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Könnte die Nato Erdoğan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdoğan: Der tĂŒrkische PrĂ€sident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Auch den Zugriff auf die OberflÀche der GerÀteverwaltung per Browser schÀtzen die Experten vielfach als unsicher ein. Denn einige GerÀte akzeptieren ein einziges Zeichen als Passwort - definitiv zu kurz, um sicher zu sein.

Auf Supervectoring achten

Inzwischen unterstĂŒtzen die meisten neuen Router auch die sogenannte Supervectoring-Technik fĂŒr besonders schnelle DSL-AnschlĂŒsse. Nur zwei der DSL-Router im Test beherrschten das nicht. Auch wenn die Technik lĂ€ngst noch nicht ĂŒberall verfĂŒgbar ist, sollten KĂ€ufer trotzdem darauf achten, um ein zukunftssicheres GerĂ€t zu haben.

Standard bei der Ausstattung von Routern sind inzwischen USB-Buchsen zum Anschluss von Druckern oder Festplatten sowie Telefonanlagen fĂŒr internetbasierte TelefonanschlĂŒsse - wobei deren Features von Anrufsperren bis hin zum Anrufbeantworter sowie deren SprachqualitĂ€t sehr unterschiedlich ausfallen. Wer es nutzen möchte, sollte beim Kauf auf die Möglichkeit achten, vernetzte Smart-Home-GerĂ€te zu steuern.

Weitere Artikel


Nur ein Router ist "sehr gut"

Testsieger bei den sieben geprĂŒften DSL-Routern wurde die 188 Euro teure Fritzbox 7590 von AVM ("Sehr gut"/Gesamtnote 1,5), gefolgt von der 117 Euro teuren Fritzbox 7530 ("Gut"/1,6) und dem TP-Link Archer VR2800v ("Gut"/2,1) fĂŒr 157 Euro. TotalausfĂ€lle gab es in diesem Testfeld jedoch auch nicht. Die schlechteste vergebene Note lautet "Befriedigend".

Da das Angebot an frei verkÀuflichen Kabelroutern minimal ist, schaffte es nur die 248 Euro teure Fritzbox 6591 Cable in den Test. Auch sie schnitt "Gut" (2,0) ab.

Hier monierten die Tester allerdings den im Vergleich hohen Stromverbrauch des GerÀts.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website