Sie sind hier: Home > Digital > Audio >

Das sind die beliebtesten Radiosender im Web

Streaming-Angebote  

Das sind die beliebtesten Radiosender im Web

Von Marc Krüger

07.06.2018, 14:53 Uhr
Das sind die beliebtesten Radiosender im Web. Radiohören übers Internet: Das Unterwegs-Hören wird immer beliebter (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Radiohören übers Internet: Das Unterwegs-Hören wird immer beliebter (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Radiohören übers Internet wird immer beliebter. Fast alle Webradios konnten seit Jahresbeginn bis zu neun Prozent zulegen. Auch beim Streaming liegen die großen Radiomarken vorn. t-online.de zeigt, welche Sender beim Hören übers Netz besonders beliebt sind.

SWR3, 1LIVE, Antenne Bayern - die großen öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Sender sind nicht nur bei den analogen UKW-Radios bei vielen Hörern programmiert. Auch beim Radio hören über das Internet sind die Marken am beliebtesten. Die neue Reichweitenmessung der Arbeitsgemeinschaft "Media-Analyse" (kurz: Agma), hat auch ergeben: Fast alle Sender konnten in den ersten drei Monaten des Jahres zulegen.

Das sind die momentan erfolgreichsten Webradio-Sender in Deutschland:

SenderAbrufe im 1. Quartal 2018+/- in Prozent
SWR38.075.2934
1LIVE7.309.0907
Antenne Bayern7.159.4578
WDR 26.297.9267
NDR 25.826.8289
Deutschlandfunk4.731.2347
Bayern 33.776.0965
Bayern 13.429.2758
Hit Radio FFH3.057.3504
Rock Antenne2.762.5978
Spotify (nur werbefinanziert)100.587.032-3
Online-Radio gesamt283.938.5373

Quelle: Agma, Media Analyse IP Audio II 2018, Prozentangaben gerundet, Vergleich viertes Quartal 2017

Und noch ein paar spannende Zahlen liefert die Messung: Jeden Monat werden die Webstreams der Radiosender 284 Millionen Mal aufgerufen. Das sind rund 20 Millionen Aufrufe mehr als vor einem Jahr. Im Durchschnitt schaltet der Nutzer nach 49 Minuten wieder ab, vor einem Jahr dauerte die sogenannte Session mit 57 Minuten allerdings noch etwas länger.

Webstreams sind ein wichtiger Teil der Radioquote

Seit vier Jahren wird die Radionutzung übers Internet extra gemessen und vier Mal pro Jahr veröffentlicht. Dafür melden sich die Anbieter an und übermitteln regelmäßig die Web-Abrufe ihrer Angebote an die Agma. Gezählt werden alle digitalen Empfangswege wie Apps, WLAN-Radio, mobiles Web, externe Radioplayer und das Hören am Computer.

Neu ist, dass die Reichweiten aus dem Internet mit der Quotenmessung für den Radioempfang über UKW- und den digitalen Standard DAB+ zusammengefasst werden. Die Messung für diese Übertragungswege ist allerdings deutlich komplizierter und läuft über zehntausende Telefon-Interviews.

Und noch etwas wird beim Blick auf die Zahlen deutlich: Das Angebot an Webradios wird immer größer. Anbieter nutzen die Möglichkeit, übers Netz nicht nur das Hauptprogramm wie über UKW auszustrahlen, sondern auch andere Zielgruppen mit unterschiedlicher Musik oder regionalisierten Angeboten zu versorgen. Die Anzahl dieser sogenannten Channels ist in den vergangenen vier Jahren von rund 150 auf fast 900 um das Sechsfache gestiegen.

Spotify ist die Nummer eins im Netz

Interessant ist aber auch der Blick auf eine weitere Zahl: Etwas mehr als hundert Millionen Mal rufen Nutzer in einem durchschnittlichen Monat den Streaming-Dienst Spotify auf. Zur Erinnerung: Alle gemessenen Webstreams der Radiosender in Deutschland kommen zusammen auf 280 Millionen Aufrufe. Spotify allein schafft schon ein gutes Drittel davon. Und dieser Wert ist nicht einmal komplett, denn in die Quote fließen nur die Spotify-Nutzer ein, die das kostenlose, werbefinanzierte Angebot nutzen. Hinzu kommen noch alle, die in Deutschland monatlich für den Dienst bezahlen. 

Laut einer Studie der Bitkom zahlt jeder Dritte Nutzer von Streaming-Diensten (34 Prozent) inzwischen für ein kostenpflichtige Premium-Abo. Laut der Umfrage streamen 46 Prozent aller Internetnutzer Musik über kostenlose Video-Plattformen wie YouTube, Vevo oder Vimeo. Und fast jeder Dritte (31 Prozent) nutzt zumindest hin und wieder Internet-Radiosender zum Musikhören.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Neuheiten von Top-Marken wie JETTE, DIESEL u.v.m.
jetzt entdecken auf christ.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018