t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalInternet

LOL, ROFL, WTF: Auf WhatsApp & Co. – Bedeutung der gängigsten Abkürzungen


LMAO, LOL und ROFL
Das bedeuten die Internet-Abkürzungen – einfach erklärt

Von t-online, sha

Aktualisiert am 04.03.2024Lesedauer: 5 Min.
Was bedeutet rofl?Vergrößern des BildesROFL oder LMAO sind englischsprachige Akronyme. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

"LOL", "WTF" oder "BFF": Haben Sie diese Abkürzungen schon mal gelesen? Diese Begriffe gehören zum Netzjargon. Das steckt dahinter.

Wenn es schnell gehen soll, sind Internet-Abkürzungen praktisch – etwa bei Unterhaltungen per WhatsApp. Aber auch dort, wo für Text wenig Platz ist, zählt manchmal jedes eingesparte Zeichen.

Beim Kurznachrichtendienst X haben Nutzer zum Beispiel nur 280 Zeichen für ihre Tweets zur Verfügung, weshalb sie gerne Abkürzungen wie OMG verwenden. OMG steht für "Oh mein Gott". Hätten Sie es gewusst? Hier sind weitere Akronyme aus dem Internetjargon.

ROFL finden Deutsche gar nicht lustig

Obwohl Nutzer sie häufig verwenden, sie nicht alle englischsprachigen Akronyme gleich beliebt. Zu den unbeliebtesten Abkürzungen im Internet zählt laut Umfragen "ROFL", was für "Rolling On the Floor Laughing" steht und übersetzt in etwa "Kugelt sich vor Lachen" bedeutet. Ähnlich unbeliebt ist das Kürzel "LOL": Das ist die Abkürzung für "Laughing out loud", zu Deutsch etwa "lauthals lachen".

Die meist genutzten Abkürzungen hierzulande sind: "HDL" (Hab dich lieb), "Thx" (Thanks = Danke), "LOL", "CU" (See you = man sieht sich) und "OMG". Das Beispiel "CU" zeigt, dass manche Abkürzungen nicht unbedingt etwas mit den Anfangsbuchstaben der Originalworte zu tun haben. Manchmal können die Kürzel auch die Aussprache des unabgekürzten Begriffes sein.

Was die gängigen Abkürzungen bedeuten:

  • ABF steht für "allerbeste/r Freund/in" (siehe auch BFF)
  • AFAIK steht für den Satz "as far as I know", was auf Deutsch "soweit ich weiß" oder "soweit mir bekannt ist" heißt. Oft schreiben Nutzer auch AFAIR, was für "as far as I remember" steht, zu Deutsch "soweit ich mich erinnere".
  • ASAP ist die Abkürzung für "as soon as possible". Das heißt auf Deutsch "so schnell wie möglich".
  • BFF heißt "best friends forever", also allerbeste/r Freund/in.
  • BTW bedeutet "by the way", was soviel wie "übrigens" heißt.
  • CU steht für "see you", was "man sieht sich" heißt. In Amerika wird "see you" auch oft "see ya" ausgesprochen, weshalb auch hier CYA gebräuchlich ist.
  • CUL8R heißt "see you later": die 8 wird englisch ausgesprochen mit dem l und dem r zu 'later', also bis später.
  • DAU steht für den "dümmsten anzunehmenden User" und leitet sich von dem Begriff "GAU" ab, was "Größter anzunehmender Unfall" bedeutet. Ein DAU ist jemand, der von der Benutzung eines Computers also sehr wenig Ahnung hat.
  • EOB ist die Abkürzung für "end of business" und bedeutet das Ende des Arbeitstages.
  • EOM bedeutet "end of message" (Ende der Nachricht) und wird oft benutzt, wenn eine E-Mail lediglich aus der Betreffzeile besteht und keinen weiteren Inhalt hat. Dann steht am Ende der Betreffzeile EOM.
  • FAQ steht oft auf Internetseiten. Das bedeutet "frequently asked questions" und kündigt Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen der Nutzer an.
  • FYI steht für "For your Information". Auf Deutsch heißt das soviel wie "Zu Deiner Information".
  • GLG kürzt "ganz liebe Grüße" ab.
  • *gig* bedeutet "giggle", das englische Wort für Kichern.
  • HDL steht für "hab Dich lieb". Die Steigerung heißt HDGDL, was für "hab Dich ganz doll lieb" steht.
  • IMO steht für das englische "in my opinion". Es wird häufig in E-Mails verwendet und bedeutet "meiner Meinung nach". Die Steigerung davon ist IMHO, was für "in my humble opinion" steht – "meiner bescheidenen Meinung nach".
  • IRL steht für "in real life", was "im echten Leben" bedeutet, sich also auf die Welt außerhalb des Internets bezieht.
  • KT oder auch KwT steht für "kein Text" oder "kein weiterer Text" und wird in die Betreffzeilen von Kommentaren oder Mails geschrieben, um darauf hinzuweisen, dass man sich das Öffnen des Beitrags sparen kann.
  • LG steht für "liebe Grüße" als Abschiedsfloskel am Ende von E-Mails, VG für "viele Grüße" und MFG für "mit freundlichen Grüßen".
  • LOL steht für die englischen Worte "laughing out loud" und das bedeutet "laut auflachen". Der Absender amüsiert sich also köstlich.
  • MMN ist die Abkürzung von "Meiner Meinung nach".
  • N/A heißt "not available", also nicht verfügbar.
  • OMG steht für "oh my God", was sich direkt mit "oh mein Gott" übersetzen lässt.
  • OT bedeutet "off topic": In Kommentaren oder Foren ist das der Hinweis, dass der Beitrag nicht zum Thema gehört.
  • Q&A ist die Abkürzung für "Questions and Answers", zu Deutsch Fragen und Antworten.
  • RTFM bedeutet "read the fucking manual": Mit der Aufforderung "Lies das verdammte Handbuch" werden Fragen abgewehrt, die sich leicht selbst mithilfe einer Anleitung lösen lassen können. Die weniger beleidigende Version davon ist GIDF, was für "Google ist dein Freund" steht. Hiermit möchte man dem Gegenüber sagen, dass er doch gerne erst einmal selbst versuchen soll, nach der richtigen Antwort auf eine Frage zu suchen.
  • ROFL steht für die englischen Worte "rolling on floor laughing", "lachend über den Boden rollen". Die deutsche Entsprechung wäre "sich kugeln vor Lachen". Die Steigerung ist ROFLMAO, was für "rolling on floor laughing my ass off" steht und "über den Boden rollen und sich den Arsch ablachen" bedeutet.
  • SRY heißt schlichtweg "sorry".
  • Thx steht für "thanks" ("Danke").
  • TL;DR: kürzt "too long, didn't read" ab, also "zu lang zum Lesen". Steht auch manchmal am Ende eines Textes als eigene Zusammenfassung des Autors.
  • WTF steht für "what the fuck" und ist nicht so vulgär, wie es klingt: Es wird analog zum Deutschen "Was zum Teufel" benutzt.
  • XXX: Das Dreifach-X wird unter Freunden als Abkürzung für "kiss kiss kiss" im Englischen genutzt – in anderen Zusammenhängen aber auch zur Kennzeichnung von sexuellen und pornografischen Inhalten.
  • XD oder xD steht für ein lachendes, um 90°-Grad gedrehtes Gesicht. Das X soll dabei die vor Lachen zugedrückten Augen zeigen, während das D für den lachenden Mund steht.
  • XOXO ist eine Grußformel: "O" steht für eine Umarmung ("hug"), "X" für einen Kuss ("kiss").
  • 4U symbolisiert "for you", was mit "für Dich" übersetzt wird.

Hinweis: Der Text stammt aus dem t-online-de-Archiv und wurde neu aufbereitet.

Verwendete Quellen
  • t-online-Archiv
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website