• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Google beginnt mit Drohnen-Lieferungen – Essen, GetrĂ€nke und Medikamente


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse bei Geldtransporter-ÜberfallSymbolbild fĂŒr ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒlerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild fĂŒr einen TextNeue ARD-Partnerin fĂŒr SchweinsteigerSymbolbild fĂŒr ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild fĂŒr ein VideoWie lange dĂŒrfen Benziner noch fahren?Symbolbild fĂŒr ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild fĂŒr einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild fĂŒr einen TextUngewohnt privat: neues Foto von MeghanSymbolbild fĂŒr einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPrinz William rastet aus: Palast reagiertSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Google beginnt mit regelmĂ€ĂŸigen Drohnen-Lieferungen

Von dpa
Aktualisiert am 10.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Testdrohne von DHL: Google startet Lieferungen in Australien
Testdrohne von DHL: Google startet Lieferungen in Australien (Quelle: Andreas Rentz/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach eineinhalb Jahren Testphase wird die Google-Tochter Wing Einwohner im Norden der australischen Hauptstadt Canberra regelmĂ€ĂŸig per Drohne mit Essen, GetrĂ€nken und Medikamenten beliefern.

Die australische Luftsicherheitsbehörde gab am Dienstag grĂŒnes Licht: "Wir haben die Lieferung per Drohne duch Wing Aviation genehmigt."


Googles neues Smartphone will Top-Fotos liefern

Neben Schwarz und Weiß gibt es die Pixel-Smartphones nun auch im hellen, fast hautfarbenen Ton. Google nennt das "Not Pink".
Die RĂŒckseite der neuen Pixel-Smartphones ist aus Glas gestaltet.
+2

Wing hatte in den vergangenen Monaten rund 3.000 sicher verpackte Lieferungen zugestellt. Das Unternehmen brachte den Kunden nach eigenen Angaben warme Mahlzeiten, GetrÀnke, rezeptfreie Medikamente sowie "Kaffee und Kakao aus der Region".

Die Behörde verfĂŒgte, dass die Drohnen elf bis zwölf Stunden pro Tag fliegen dĂŒrfen. Steuern muss sie nach wie vor ein Mensch. Den LĂ€rm, den die FluggerĂ€te machen, oder das Thema Datenschutz berĂŒcksichtigte die Behörde nicht bei ihrer Zulassungentscheidung, obwohl es Beschwerden von Anwohnern gab.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


100 HĂ€user werden angeflogen

Die Wing-Drohnen fliegen zunĂ€chst rund 100 HĂ€user in der 400.000-Einwohner-Stadt Canberra an. Diese Zahl soll aber rasch steigen, wie Wing ankĂŒndigte. Auch in Finnland will Wing bald Drohnen starten lassen.


Das Unternehmen wirbt damit, dass die Drohnen Verkehr und Emissionen vermeiden helfen. Sie seien sehr schnell: Eine Lieferung brauche nur sechs bis zehn Minuten. Die Kunden nutzen fĂŒr ihre Bestellung eine App. Geliefert wird in den Vorgarten oder Hinterhof.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AustralienDHLGoogle Inc.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website