Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigital

Fußballsimulation FIFA erscheint ab 2023 unter neuem Namen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Pilot ist totSymbolbild für ein VideoLawrow droht mit Ausweitung des KriegesSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen TextPamela Anderson posiert komplett nacktSymbolbild für einen TextSpionageballon über US-AtomanlagenSymbolbild für einen Text"Hitlerjunge Salomon" Sally Perel ist totSymbolbild für einen TextDFB-Star spielt im "Tatort" mitSymbolbild für einen Text"Bergdoktor": Nichts ist, wie es mal warSymbolbild für einen TextMurmeltier sagt Winterwochen vorausSymbolbild für einen TextSamsung stellt neue Geräte vorSymbolbild für einen TextKostet der Gelbe Sack künftig Geld?Symbolbild für einen Watson TeaserBohlen schießt heftig gegen Jury-KolleginSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Fußballsimulation FIFA erscheint ab 2023 unter neuem Namen

Von dpa, t-online
10.05.2022Lesedauer: 2 Min.
FIFA: Die Fußballsimulationsreihe bekommt ab 2023 einen neuen Namen.
FIFA: Die Fußballsimulationsreihe bekommt ab 2023 einen neuen Namen. (Quelle: Imago Images / NurPhoto)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon lange gab es Gerüchte, nun bestätigt der Entwickler: Die Fußballsimulation FIFA wird künftig anders heißen. EA Sports geht damit einen neuen Weg – und will viele Veränderungen bringen.

Die Fußballsimulationsreihe FIFA bekommt ab 2023 einen neuen Namen. Wie Entwickler Electronic Arts am Dienstag in einem Blogeintrag mitteilte, heißt das Spiel künftig "EA Sports FC". Die jahrzehntelange Kooperation mit dem Fußball-Weltverband wird beendet.

Für die Spieler wird das einige Änderungen bedeuten: Sollte es nicht doch noch irgendeinen Deal geben, werden sie in der Software keine Fußball-Weltmeisterschaften nachspielen können. Alles, was die bisherigen Spiele ausgemacht habe, sei weiterhin vorhanden, heißt es dagegen in dem Blogeintrag der Entwickler. Man arbeite weiter mit offiziellen Lizenzpartnern aus dem Profifußball zusammen – etwa für Ligen, Spieler, Stadien und Fußballvereine.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In diesem Herbst soll noch eine Version zusammen mit der FIFA erscheinen. Der Entwickler spricht vom "größten FIFA aller Zeiten".

Lizenz verhinderte Deals mit Drittfirmen

Die "New York Times" berichtete, die Verhandlungen um die Verlängerung der Partnerschaft seien unter anderem an der Geldfrage gescheitert. Die FIFA habe mehr als das Doppelte des bisherigen Betrags von 150 Millionen Dollar pro Jahr haben wollen. EA habe sich auch nicht darauf einlassen wollen, dass die FIFA Lizenzen auf ihren Namen auch in Online-Spielen wie "Fortnite" verkaufen wollte.

Wie der "Spiegel" berichtet, sind Lizenzverhandlungen aber nicht nur am Geld gescheitert. "Es ist wichtig, dass wir die Freiheit haben, möglichst beeindruckende Erlebnisse zu erschaffen", zitiert der "Spiegel" den Markenverantwortlichen David Jackson von EA Sports. So könne man aufgrund der Lizenz etwa nicht mit Drittfirmen eigenständige Deals eingehen. Für die Entscheidung, nicht mehr mit der FIFA zusammenzuarbeiten, gebe es kein Zurück mehr.

Die Fußballsimulation FIFA gehört laut Branchenverband game seit Jahren zu den meistverkauften Spielen in Deutschland. Um das Spiel hat sich ein breites E-Sport-Ökosystem entwickelt, bei dem auch die Deutsche Fußball Liga und viele deutsche Fußballvereine stark involviert sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ea.com: "EA SPORTS FC ist die Zukunft des interaktiven Fußballs"
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Was für eine fiese Nummer
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website