• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • "Shop & Go": Ikea startet bundesweit mit neuem Bezahlservice


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextTexas: Neue Details zu toten MigrantenSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextUS-Senator legt sich mit Sesamstra├če anSymbolbild f├╝r einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen TextBritney Spears' Mann spricht ├╝ber EheSymbolbild f├╝r einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild f├╝r einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Neuer Ikea-Bezahlservice ab sofort bundesweit verf├╝gbar

Von t-online, arg

Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Frau mit Smartphone: Mit Shop & Go werden Artikel gescannt, bevor sie in den Einkaufswagen gelegt werden.
Frau mit Smartphone: Mit Shop & Go werden Artikel gescannt, bevor sie in den Einkaufswagen gelegt werden. (Quelle: Markus Morawetz, Ikea)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit "Shop & Go" will Ikea das Einkaufserlebnis einfacher und bequemer gestalten. Ab sofort ist der neue Bezahlservice bundesweit verf├╝gbar und spart Kunden Zeit und Nerven.

Ikea startet seinen neuen Bezahlservice "Shop & Go" bundesweit. Ab sofort kann in allen 54 Einrichtungsh├Ąusern in Deutschland bequem mit der Ikea-App bezahlt werden. Hierf├╝r werden Artikel, bevor Kunden diese in den Einkaufswagen legen, einmalig per Ikea-App eingescannt und so auf einen virtuellen Kassenzettel gesetzt.

Der gro├če Vorteil von "Shop & Go" ist der finale Bezahlschritt an der Expresskasse: Anstatt alle Artikel noch einmal aus dem Einkaufswagen holen zu m├╝ssen, k├Ânnen diese liegen bleiben ÔÇô alles, was ben├Âtigt wird, ist das Smartphone, auf dem der QR-Code gescannt werden muss.

Angek├╝ndigt hatte das schwedische M├Âbelhaus den neuen Service bereits Ende des vergangenen Jahres. Bisher konnten Kunden lediglich in Filialen in Berlin (Tempelhof), Dresden, Frankfurt (Nieder-Eschbach), Hamburg (Moorflett) und Karlsruhe die neue Bezahlweise nutzen.

Der Einkauf soll angenehmer werden

"Verbraucherinnen und Verbraucher leben in einer vernetzten Welt und wollen, dass auch ihr Einkaufserlebnis vernetzt ist. Shop & Go ist ein optimales Beispiel daf├╝r, wie digitale L├Âsungen das station├Ąre Einkaufen noch angenehmer machen", sagt Jeremy Drury, Chief Digital Officer bei IKEA Deutschland.

Mit "Shop & Go" m├Âchte Ikea den Kunden nicht nur ein bequemeres Einkaufserlebnis bieten, sondern auch die Wartezeiten an den Kassen verk├╝rzen, wenn K├Ąufer nicht mehr ihren gesamten Einkauf auspacken und eigenh├Ąndig einscannen m├╝ssen.

Laut offiziellen Angaben nutzen bereits die H├Ąlfte aller Ikea-Kunden die Expresskassen zum Selbstscannen oder "Shop & Go" zum Bezahlen. "Durch Self-Service Angebote sorgen wir nicht nur f├╝r ein besseres Erlebnis an der Kasse, sondern gewinnen auch wertvolle Zeit f├╝r die Kundenberatung."

So funktioniert Shop & Go

  1. Aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store die IKEA App herunterladen.
  2. Im IKEA-Einrichtungshaus muss einmalig ein QR-Code gescannt werden, um die Funktion zu aktivieren und den Einkauf zu beginnen.
  3. W├Ąhrend des Einkaufs scannen Kunden Artikel mit der App, bevor sie diese in den Einkaufswagen legen.
  4. Am Ende des Einkaufsbummels wird in der IKEA-App ein QR-Code generiert.
  5. Der Code l├Ąsst sich an den Expresskassen einscannen. Dort wird dann wie gewohnt bezahlt.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Facebook f├╝hrt Krebspatienten in die Irre
DeutschlandDresdenIKEA

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website