HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Preis für Amazon Prime wird erhöht – erstmals seit 2017


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextMelnyk schießt gegen CDU-PolitikerSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextBMW enthüllt neues Mega-SUVSymbolbild für einen TextLotto: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNächster Rückschlag für Max KruseSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextArbeiter finden alte Waffen in LandtagSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextWiesn-Gast "unten ohne" bei der PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Amazon erhöht den Preis für Prime-Mitgliedschaft

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 26.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Paketanlieferung durch Amazon Prime: Auf dem Paket ist der Code E11 aufgedruckt. Teilt er Kunden in Kategorien ein?
Paketanlieferung durch Amazon Prime: Auf dem Paket ist der Code E11 aufgedruckt. Teilt er Kunden in Kategorien ein? (Quelle: Fleigx/Eibner-Pressefoto EP_dfg/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Versandhändler Amazon verteuert sein Vorteilspaket Prime – und damit auch den Zugang zu Prime Video. Wer das nicht will, kann noch rechtzeitig kündigen.

Amazon macht sein Vorteilsabo Prime teurer. Ab dem 15. September erhöht sich der monatliche Preis von 7,99 Euro auf 8,99 Euro, das Jahresabo kostet statt 69 Euro dann 89,90 Euro.

Auch das Studentenabo wird monatlich einen Euro teurer und kostet bald 4,99 im Monat. Der Jahrespreis erhöht sich von 34 Euro auf 44,90 Euro. Wer der Preiserhöhung nicht zustimmen möchte, "kann seine Mitgliedschaft innerhalb von 30 Tagen kostenfrei" nach Erhalt der E-Mail über die Preiserhöhung kündigen, heißt es vonseiten Amazons. Da es laut Amazon jedoch ohnehin keine Kündigungsfristen gibt, ist dieses Angebot in den meisten Fällen wohl unerheblich.

Es ist in Deutschland die erste Preiserhöhung seit 2017. Amazon erklärt, dass die Erhöhung wegen der Inflation notwendig geworden sei. In den USA war die Prime-Gebühr allerdings bereits im Februar angepasst worden – auch ohne Inflationsdruck. Dort ist der Dienst ohnehin deutlich teurer und kostet nun 14,99 US-Dollar pro Monat – nach aktuellem Wechselkurs entspricht das einer Monatsrate von etwa 14,67 Euro.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Prinz Harry und Herzogin Meghan bekommen einen neuen Platz auf der royalen Website.
Königshaus stuft Harry und Meghan herunter

Dienst ist in den USA fast doppelt so teuer

In den USA war der Dienst schon von Anfang an teurer: Dort startete Prime 2005 zu einem Jahrespreis von 79 US-Dollar, während es zum Start in Deutschland zwei Jahre später zunächst 29 Euro, dann 49 Euro kostete, bevor der Preis 2017 auf 69 Euro im Jahr erhöht wurde. Vorerst sieht es also nicht danach aus, als würde Amazon den deutschen Preis dem amerikanischen annähern.

Prime umfasst zahlreiche Dienste und Vergünstigungen, darunter kostenlosen Versand, Gratisspiele, die Streamingdienste Prime Video und Prime Music, in Metropolregionen den Versand innerhalb von einer oder zwei Stunden und verschiedenes mehr. Mit seinem Shopping-Event "Prime Day", an dem etliche Sonderangebote nur Prime-Mitgliedern angeboten werden, versucht der Versandhändler ebenfalls, Kunden für das Abo zu gewinnen und so weiter an sich zu binden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Amazon Email
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AmazonAmazon PrimeDeutschlandUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website