Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google entfernt beliebte Funktion aus Bildersuche

...

Streit um Fotorechte  

Google entfernt beliebte Funktion aus Bildersuche

17.02.2018, 12:53 Uhr | Till Simon Nagel, dpa, hd

Google entfernt beliebte Funktion aus Bildersuche. Google-Logo: Die Bildersuche verliert eine beliebte Funktion. (Quelle: Reuters/Baz Ratner/File Photo)

Google-Logo: Die Bildersuche verliert eine beliebte Funktion. (Quelle: Baz Ratner/File Photo/Reuters)

Googles Bildersuche ist um eine nützliche Funktion ärmer. Der "Bilder ansehen"-Button ist verschwunden - er zeigte ein gefundenes Bild direkt in einer Einzelansicht an.

Der Grund ist offenbar ein Abkommen zwischen Google und der Bildagentur Getty, meldet "heise online". Wie auch Google-Mitarbeiter Danny Sullivan via Twitter schreibt, sei Teil der Einigung die Abschaffung des bei Nutzern beliebten und bei Rechteinhabern kritisierten "Bild ansehen"-Buttons.

Die Funktion war seit Einführung von Googles neuer Bildersuche in Deutschland im Februar 2017 umstritten. Neben einer großformatigen Ansicht erhielten Nutzer hier auch einen direkten Link zum Bild und konnten es ansehen, ohne dafür auf die Webseite zu gelangen.

Googles Bildersuche ist ohne den Button aber weiterhin ein nützliches Werkzeug: Die Bilder werden weiterhin als Übersicht angezeigt und können per Klick - nun auf der Original-Webseite - aufgerufen werden. Auch ein Teilen mit wenigen Klicks ist weiterhin möglich.

Rechtsstreit zwischen Google und Getty Images

Der Streit zwischen Getty und Google drehte sich um die Darstellung urheberrechtlich geschützter Fotosin der Google Bildersuche. Nach der Einigung wird Google Inhalte von Getty Images lizenzieren, das bedeutet: für die Nutzung zahlen.

Google hat mitgeteilt, das Inhalte von Getty ab sofort in verschiedenen Google-Produkten verwenden werden.

Internet-Adresse wird nicht mehr angezeigt

Neben einem neuen Copyright-Hinweis in der Bildersuche wird der Zugriff auf geschützte Bilder von Getty über Google erschwert. So wird die Internet-Adresse des Bildes in der Suche nicht mehr angezeigt.

So soll verhindert werden, das mit der Bildersuche auf einfachem Weg rechtlich geschütztes Material herunterladen wird. Dies war bisher ohne großen Aufwand für Nutzer möglich. Dagegen hatte Getty bis 2016 Beschwerde eingelegt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018