Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Google ehrt Ludwig Sütterlin – Dieser Mann erfand die Sütterlin-Schrift

Zu Ehren von Ludwig Sütterlin  

Google Doodle schmückt sich in Sütterlinschrift

23.07.2018, 12:51 Uhr

Google ehrt Ludwig Sütterlin – Dieser Mann erfand die Sütterlin-Schrift. Karl Ludwig Sütterlin: Er zog mit 23 Jahren von seiner Heimatstadt Lahr im Schwarzwald nach Berlin. (Quelle: Wikimedia Commons)

Karl Ludwig Sütterlin: Er zog mit 23 Jahren von seiner Heimatstadt Lahr im Schwarzwald nach Berlin. (Quelle: Wikimedia Commons)

Anfang des 20. Jahrhunderts revolutionierte seine Erfindung die Art und Weise, wie Kinder schreiben lernen: Der deutsche Grafiker Ludwig Sütterlin hätte am heutigen 23. Juli seinen 153. Geburtstag gefeiert. Google ehrt seinen Jahrestag mit einem besonderen Doodle. 

Ludwig Sütterlin erfand die nach ihm benannte Sütterlinschrift im Jahr 1911, die er im Auftrag des Schulministeriums entwerfen sollte, um die Schreibschrift für Schüler zu vereinfachen. 1915 wurde sie in Preußen eingeführt.

Seine Schöpfung galt wegen ihrer runden Schnörkel, klaren Linien und kantigen Zacken als kinderfreundliche Vereinfachung. Junge Studenten in Deutschland und Preußen freuten sich über die einfachen Buchstaben, das verringerte Verschmieren und weniger Verweise durch Lehrer.

Keine Digital-News mehr verpassen: Folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Google präsentiert sein Logo daher heute, an Sütterlins 153. Geburtstag, in bunter Sütterlinschrift. Meister Ludwig Sütterlin ist auf dem Logo direkt neben dem Schriftzug abgebildet. Er war nicht nur Grafiker sondern auch Handwerker, Buchgestalter, Kunstgewerbler und Pädagoge. Er starb im Jahr 1917.

 (Quelle: Google Doodle) (Quelle: Google Doodle)
Obwohl die Sütterlinschrift 1941 von den Nationalsozialisten verboten wurde, wurde sie nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die 1960er Jahre an Schulen gelehrt, damit Kinder die Briefe von Eltern oder Großeltern lesen konnten. 

Verwendete Quellen:
  • Google Doodle
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal