Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Neue Facebook-Funktion: Nervige rote Info-Blasen einfach ausschalten

Neue Facebook-Funktion  

Nervige rote Info-Blasen einfach ausschalten

12.11.2019, 10:29 Uhr | jnm , t-online.de

Neue Facebook-Funktion: Nervige rote Info-Blasen einfach ausschalten. Die Facebook-App: Viele Nutzer sind von zu vielen Hinweisen genervt (Quelle: imago images/Valentin Wolf)

Die Facebook-App: Viele Nutzer sind von zu vielen Hinweisen genervt (Quelle: Valentin Wolf/imago images)

Facebook macht den Home-Screen seiner App auf Wunsch übersichtlicher und weniger störend: die Symbole am unteren Displayrand dürfen keine roten Infoblasen mehr zeigen – oder lassen sich ganz ausblenden.

Im Vergleich zu ihren Anfängen hat die Facebook-App ihren Umfang in den vergangenen Jahren vervielfacht: Neben der eigenen Profilseite und dem Newsfeed gibt es Unterseiten mit einem Marktplatz, eine Video-Seite, Veranstaltungsüberblicke, Jobs, Spiele und vieles mehr.

Längst nicht jeder Nutzer will all diese Funktionen verwenden. Üblicherweise sind diese Seiten im Menü versteckt. Doch einige Funktionen – "Watch" (die Videoseite, Gruppen (ein Überblick über alle Gruppenaktivitäten) und Benachrichtigungen (Hinweise über Geburtstage und neue Freunde) sind in der sogenannten Tab-Bar, den Menüstreifen am unteren Ende der App (iOS) gewandert. In der Android-App ist ein vergleichbarer Menüstreifen am oberen Rand des Displays platziert.

Rote Infoblasen stressen viele Nutzer unnötig

Das allein könnte manchen Nutzer stören. Doch die Symbole dürfen zusätzlich mit kleinen roten Infoblasen auf sich aufmerksam machen – oder sogar den unteren Bildschirmbereich mit kleinen Textfenstern blockieren.

Ein Ausschnitt aus der Facebook-App unter iOS (Quelle: Jan Mölleken)Ein Ausschnitt aus der Facebook-App unter iOS (Quelle: Jan Mölleken)

Wie die IT-Seite "Techcrunch" berichtet, hat Facebook ohne weitere Ankündigung eine neue Funktion zur Verfügung gestellt, mit der sich diese nervigen Einblendungen deutlich reduzieren lassen.

Nervige Einblendungen in der App abschalten – so geht's

Dazu tippt man zunächst auf das Menüsymbol unten rechts (iOS) oder oben rechts (Android). Hier scrollt man weiter bis zum Eintrag "Einstellungen". Unter der Überschrift "Benachrichtigungen" ist jetzt neu der Eintrag "Benachrichtigungspunkte" zu finden. Unter diesem Eintrag können für die Symbole "Gruppen" und "Menü" das Anzeigen der roten Hinweispunkte untersagt werden. Für iOS geht das hier außerdem für das Symbol "Videos auf Watch", bei Android lassen sich stattdessen Punkte für "Profil" deaktivieren.

Facebook-App unter iOS: So können Benachrichtigungspunkte deaktiviert werden (Quelle: Jan Mölleken)Facebook-App unter iOS: So können Benachrichtigungspunkte deaktiviert werden (Quelle: Jan Mölleken)

Unter "Einstellungen" findet man außerdem die Überschrift "Verknüpfungen". Unter dem gleichnamigen Menüpunkt lassen sich zumindest zwei der vier Symbole in der Tab-Bar deaktivieren.


Laut Aussage von Facebook gegenüber "Techcrunch" sollen die Neuerungen auf der iOS-App bereits verfügbar sein, unter Android sei man dabei die Funktion nach und nach auszuliefern. Bei t-online.de konnten wir die neuen Funktionen sowohl auf dem iPhone als auch auf einem Android-Smartphone finden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal