Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextMädchen ertrinkt in SeeSymbolbild für einen TextEx-Basketball-Kapitän Okulaja ist totSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker erwartet besonderen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextVolksmusikstar über Schlaganfall: "Habe Angst"Symbolbild für ein VideoSchlammlawine reißt Zug aus den Gleisen Symbolbild für einen TextPSG-Star boykottiert Regenbogen-TrikotSymbolbild für einen TextCover mit Kim Kardashian heftig kritisiertSymbolbild für einen TextTV-Star entschuldigt sich elf Jahre nach Witz

Störungen im Vodafone-Kabelnetz behoben

Von dpa-afx
Aktualisiert am 28.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Das Vodafone-Logo: Das Kabelnetz wies am Morgen Störungen auf.
Das Vodafone-Logo: Das Kabelnetz wies am Morgen Störungen auf. (Quelle: osnapix/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Vodafone klagten Kunden am Dienstagmorgen über Störungen. Bereits am Montagabend hatte es Probleme gegeben, die aber behoben sein sollten.

Im Kabelnetz von Vodafone hat es am Montag und Dienstag Störungen bei Internet-Verbindungen gegeben. Am Montagabend und Dienstagmorgen seien zwischenzeitlich bis zu 500.000 Kunden betroffen gewesen, sagte ein Vodafone-Sprecher am Dienstag. Im Laufe des Dienstagvormittags sei die Störung behoben worden, hieß es.

Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg hatten immer wieder Probleme, sich mit ihren Geräten ins Internet einzuwählen. Das ist das Gebiet des früheren Kabelnetz-Anbieters Unitymedia, den Vodafone im vergangenen Jahr übernommen hatte.

Grund für den teilweisen Ausfall war dem Unternehmen zufolge ein Problem mit einem Server, der den Internetverkehr steuert. Durch ein Software-Update und eine neue Konfiguration hätten die Probleme behoben werden können. Am späten Montagabend hatte das Unternehmen zunächst vorzeitig Entwarnung gegeben. Obwohl es hieß, die Störung sei behoben, trat sie vielerorts am Dienstagmorgen wieder auf.

Weitere Artikel

Betrug mit Coronavirus
Hüten Sie sich vor diesen Betrugsanrufen
Ein Telefon (Symbolbild): Unbekannte nutzen die Corona-Krise für Betrugsanrufe aus.

Per App erhältlich
Telekom startet neuen Handy-Tarif namens "fraenk"
Ein Screenshot aus dem Werbevideo für fraenk: Die Telekom hat einen neuen Mobilfunktarif gestartet.

Galaxy A10 für 119 Euro
Was taugt das Billig-Samsung bei Aldi?
Das Galaxy A10: Aldi verkauft das Gerät für 115 Euro.


Störungen bei Telefonaten übers Festnetz soll es dem Sprecher zufolge nicht gegeben haben, lediglich das Internet sei gestört gewesen. Einen Zusammenhang zur hohen Netzauslastung durch die Corona-Krise habe es bei der aktuellen Störung nicht gegeben. Da viele Menschen von zu Hause aus arbeiten und Streaming oder Online-Spiele als Freizeitbeschäftigung sehr gefragt sind, verzeichnen die Netzanbieter hohe Auslastung. Bislang hielten sich die Netze in Deutschland dennoch stabil.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PayPal streicht Zinsen bei Ratenzahlungen
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Vodafone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website