Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Sky stellt neues Abo-Modell vor: Kritiker dürften sich freuen

Pay-TV  

Sky stellt seine neuen Abo-Modelle vor

02.07.2020, 11:06 Uhr | str, t-online.de

Sky stellt neues Abo-Modell vor: Kritiker dürften sich freuen. Der Pay-TV-Sender Sky auf einem Fernseher: Ein neues Abo-Modell soll mehr Flexibilität bieten.  (Quelle: imago images/Waldmüller)

Der Pay-TV-Sender Sky auf einem Fernseher: Ein neues Abo-Modell soll mehr Flexibilität bieten. (Quelle: Waldmüller/imago images)

Der Pay-TV-Sender Sky will mit einem überarbeiteten Konzept neue Kunden anlocken. Die Änderungen dürften viele Sky-Kritiker freuen. 

Von Netflix bis Magenta TV: Bei Streaming-Anbietern sind ein nutzerfreundliches, monatlich kündbares Abo-Modell normal. Beim Pay-TV-Sender Sky hingegen müssen sich Kunden für längere Zeit verpflichten. Früher galten zwei Jahre als Standard. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit bot das Unternehmen oft Rabatte für eine Verlängerung, um zahlende Kunden bei der Stange zu halten. 

Das soll sich nun ändern. Künftig soll das Sky-Abo sowohl den Neu- als auch den Bestandskunden zu einheitlichen Preisen angeboten werden. Nach dem Ablauf der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten werden Kunden monatlich zur Kasse gebeten und können den Vertrag jederzeit kündigen. 

Damit macht der Anbieter die Zugeständnisse, auf die viele schon seit langem gehofft haben. Hintergrund dürfte der wachsende Konkurrenz- und Preisdruck durch Streaming-Dienste sein. 

Sky-Abos werden günstiger

Auch bei den Preisen ändert sich einiges. Sky wird insgesamt günstiger, bei angepasster Leistung. Alle neuen Tarife beinhalten das Basis-Paket Sky Entertainment. Dieses kostet ab sofort 12,50 Euro statt 14,99 Euro. Es umfasst alle Angebote in HD-Qualität, Sky Go und den Sky Q-Receiver.

Folgende Optionen können dazugebucht werden: 

  • Sky Sport (5 Euro pro Monat)
  • Sky Entertainment Plus (7,50 Euro / Monat)
  • Sky Cinema (10 Euro / Monat)
  • Sky Bundesliga (12,50 Euro / Monat) 
  • Sky Kids (5 Euro / Monat)

Diese Preise gelten für die ersten 12 Monate. Nach Ablauf dieser Mindestvertragslaufzeit wird das Jahresabo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt. 

Das Mehr an Flexibilität soll allerdings auch mehr kosten: Die monatlich kündbaren Tarife sind jeweils teurer als im Jahresabo. Das Basis-Paket kostet beispielsweise 15 Euro statt 12,50 Euro monatlich. 

Es bleibt dem Kunden überlassen, ob er sich nach dem ersten Jahr auf weitere 12 Monate mit Sky festlegen will und damit weiterhin die vergünstigten Tarife erhält, oder ob er künftig von Monat zu Monat entscheidet und höhere Preise in Kauf nimmt. Kündigen ist auch eine Option.

Auf jeden Fall muss niemand mehr Angst haben, eine Kündigungsfrist zu verpassen und für ein weiteres Jahr gebunden zu sein. Auch die als intransparent und unfair empfundene Rabattschlacht zwischen dem Sender und seinen Zuschauern wird abgeschafft. 

Verwendete Quellen:
  • Sky Pressemitteilung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal