HomeDigitalInternet & SicherheitSicherheit

17,5 Millionen gehackte Datensätze wieder aufgetaucht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoPutin-Befehl löst Massenschlägereien ausSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextStreit eskaliert: Zwei Brüder totSymbolbild für einen TextSeeler-Witwe: Emotionales StatementSymbolbild für einen TextSchwarzenegger rügt deutsche PolitikSymbolbild für einen TextStich ins Bein: Mann in LebensgefahrSymbolbild für einen TextEx-Weltfußballer bei Marathon bejubeltSymbolbild für einen TextFeuer: Cathy Hummels erlebt HorrorflugSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextGiffey-Schuss sorgt für SpottSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

17,5 Millionen gehackte Datensätze wieder aufgetaucht

Von t-online, hd

09.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Hacker greifen laufend Firmen an. Manchmal sind sie erfolgreich.
Hacker greifen laufend Firmen an. Manchmal sind sie erfolgreich. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

2012 kopierten unbekannte Hacker die Datenbank mit allen Nutzern des Forenbetreibers "Disqus" inklusive E-Mail-Adressen und Passwörter. Jetzt tauchen die 17,5 Millionen Datensätze wieder auf.

Auch Benutzernamen, Zeitpunkt der Anmeldung und das letzte Login sind in den 17,5 Millionen Datensätzen enthalten, die jetzt online wieder aufgetaucht sind. Ein unabhängiger Sicherheitsforscher habe den Forumsbetreiber darüber informiert, berichtet "Heise online".

Passwörter nicht sicher verschlüsselt

Die Passwörter seien zwar verschlüsselt, aber nicht mit einem sicheren Verfahren. Dieses wurde bereits Ende 2012 ersetzt.

Bisher gab es keine Hinweise auf unerlaubte Logins, alle betroffenen Passwörter der Nutzer habe Disqus nach dem Angriff zurückgesetzt.

Der Anbieter rät allen Nutzern, die ihr Disqus-Passwort seit 2012 nicht mehr gewechselt haben, es unbedingt sofort zu ändern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Anonymous hackt Webseite der iranischen Zentralbank
Hacker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website