Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Automatisch E-Mails abrufen

Automatisch E-Mails abrufen

06.02.2017, 15:15 Uhr | t-online.de

E-Mails werden automatisch vom Server abgerufen, sobald der Client gestartet wird, klar. Aber wussten Sie, dass Desktop-Clients wie Outlook E-Mails immer in einem vorgegebenen Intervall vom Mailserver abholen und neue Briefe versenden? Dabei kann es vor allem bei Freemailer-Accounts zu Fehlermeldungen kommen, weil diese oft nur eine bestimmte Anzahl an Zugriffen pro Stunde gestatten. Im ungünstigsten Fall kann man via POP3 nur alle 15 Minuten via Outlook E-Mails von seinem kostenlosen Webmail-Account abrufen und senden, da sollte das Intervall also entsprechend lang sein. Im Idealfall mindestens 30 Minuten.

Unter Outlook finden Sie die Stellschraube für die Zeitintervalle des automatischen E-Mail-Abrufs unter „Extras | Optionen | E-Mail-Setup | Senden/Empfangen…”.

Freemail @t-online.de: Kostenloses E-Mail-Konto einrichten

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: