Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10: Update doppelt ausgeliefert – Microsoft äußert sich zu Problemen

Doppelt ausgeliefert  

Microsoft äußert sich zu Problemen mit neuem Windows-10-Update

17.05.2019, 12:17 Uhr | avr, t-online.de

Windows 10: Update doppelt ausgeliefert – Microsoft äußert sich zu Problemen. Eine Werbeveranstaltung für Windows 10: Manche Nutzer melden, dass Sie das neuen Windows-Sicherheitsupdate doppelt erhalten haben. (Quelle: Reuters/Symbolbild/Thomas Mukoya)

Eine Werbeveranstaltung für Windows 10: Manche Nutzer melden, dass Sie das neuen Windows-Sicherheitsupdate doppelt erhalten haben. (Quelle: Symbolbild/Thomas Mukoya/Reuters)

Microsoft veröffentlicht regelmäßig Sicherheitsupdates für Windows 10. Mit der aktuellsten Version gibt es aber einige Probleme. Einige Nutzer haben es zum Beispiel doppelt erhalten. Jetzt hat sich Microsoft dazu geäußert.

Windows-Nutzer erhalten im Wochentakt Updates für ihr System. Beispielsweise hat Microsoft erst am 14. Mai eine Aktualisierung für Windows-10-Geräte verteilt: Die korrigiert verschiedene Fehler und rüstet den Computer gegen die neu entdeckte Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren. Mehr zur Lücke lesen Sie hier.

Doch viele Nutzer melden Probleme mit der Aktualisierung vom 14. Mai, das Microsoft als Update KB4494441 bezeichnet. Unter anderem wird bei manchen Usern KB4494441 zweimal in ihrer Update-Liste angezeigt. Dazu melden Nutzer, dass sie die Aktualisierung mehrmals herunterladen und auch den Computer mehrmals neustarten mussten.

Auch auf seiner Support-Seite zu KB4494441 listet Microsoft den Fehler. Laut dem Konzern müssen Nutzer aber dazu nichts unternehmen. Dass das Update zweimal gelistet wird, sollte dem Computer auch keine Schwierigkeiten bereiten.

Weitere Probleme bekannt

Daneben nennt Microsoft aber andere Probleme, die durch KB4494441 verursacht werden können. Unter anderem kann das System einen Fehler zeigen, wenn Nutzer versuchen, ein Dokument aus Microsoft Edge zu drucken. Microsoft rät als Lösung, dafür einen anderen Browser zu nutzen.

Auch das Umbenennen von Dateien in sogenannten Cluster Shared Volumes (CVS) kann eine Fehlermeldung verursachen. Beim CVS handelt es sich um ein Feature in Windows Server. Als Lösung nennt Microsoft, die Aktion als Administrator auszuführen.

Wer zudem asiatische Sprachpakete auf dem Rechner installiert hat, kann den Fehler "0x800f0982 - PSFX_E_MATCHING_COMPONENT_NOT_FOUND". erhalten. Microsoft rät, das Sprachpaket neu zu installieren. Mehr Infos zum Update KB4494441 finden Sie auf der Seite von Microsoft (englisch).


Wo sehe ich, welche Windows Updates ich installiert habe?

Um installierte Updates unter Windows 10 anzuzeigen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen von Windows 10. Drücken Sie dafür die "Windows-Taste" und klicken Sie auf das Zahnradsymbol im Start-Menü.
  2. Klicken Sie jetzt auf "Update und Sicherheit". Eventuell müssen Sie dafür runterscrollen.
  3. Im Reiter "Windows-Update" finden Sie auf der rechten Seite die Option "Updateverlauf anzeigen". Klicken Sie drauf.
  4. Hier werden alle Systemupdates angezeigt.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal