• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows 10
  • Update fällig: Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer

Von dpa
Aktualisiert am 13.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Logo des Internet Explorers: Nutzer des Internet Explorers sollten umgehend ein Update einspielen, um eine Sicherheitslücke zu schließen.
Logo des Internet Explorers: Nutzer des Internet Explorers sollten umgehend ein Update einspielen, um eine Sicherheitslücke zu schließen. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

An jedem zweiten Dienstag eines Monats flickt Microsoft seine Programme. Nun sind die November-Updates da – und sollten schnell eingespielt werden. Denn Gefahr ist bereits im Verzug.

Ein besonders großes Bedrohungspotenzial weist eine Schwachstelle im Internet Explorer (CVE-2019-1429) auf. Diese wird auch bereits von Kriminellen ausgenutzt.


Ist mein PC sicher? Checkliste für Windows 10

Sicherheits-Check für Windows 10
Update-Status in Windows 10 abfragen
+28

Der Nutzer muss mit dem Microsoft-Browser nur eine manipulierte Webseite aufrufen, die auf dem Rechner einen Speicherfehler provoziert und so Angreifern Tür und Tor zum Einschleusen von Schadcode öffnet, beschreibt Microsoft die Sicherheitslücke.

Update-Installationen können Sie manuell überprüfen

Auf vielen Rechnern dürfte das Update bereits automatisch installiert worden sein. Wer sichergehen möchte, öffnet über einen Klick auf die Start-Schaltfläche ganz unten links und einen Klick auf das Zahnrad-Symbol die Einstellungen.


Dort wählt man "Update und Sicherheit" sowie"Windows Update"und klickt auf "Nach Updates suchen". Sind die Aktualisierungen bereits installiert, erhält man die Rückmeldung "Sie sind auf dem neuesten Stand". Sonst bietet Windows die Installation überfälliger Updates an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website