• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows
  • Windows-Tipp: So machen Sie den 60-Sekunden-Check


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So machen Sie den 60-Sekunden-Check

Von t-online, str

Aktualisiert am 15.07.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 0099178341
Ein Mann überprüft seinen Windows-Rechner auf Probleme. (Quelle: Elnur via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRadsport: Weltmeister macht SchlussSymbolbild für einen TextFünfjähriger stirbt durch AsphaltwalzeSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Nicht jedes Windows-Problem macht sich in Form eines Totalausfalls bemerkbar. Zum Glück gibt es ein Tool, mit dem Sie in 60 Sekunden herausfinden, wo es hakt.

Wenn der Rechner geringfügig schwächelt, merkt man das nicht gleich. Dabei können Leistungseinbußen Anzeichen von tieferliegenden Problemen sein. Auch beim Thema Sicherheit ist es schwer, alle kritischen Einstellungen stets im Blick zu behalten.

Zum Glück können Sie Windows in nur 60 Sekunden eine Selbstdiagnose durchführen und einen Leistungsbericht erstellen lassen. Dieser warnt vor möglichen Schwierigkeiten und gibt sogar konkrete Handlungsempfehlungen. Dadurch eignet sich das Tool auch für Nutzer mit geringen Computerkenntnissen.

So starten Sie den Systemcheck

Der Systemcheck lässt sich im Handumdrehen starten:

  1. Drücken Sie die "Windows-Taste + R"
  2. Es öffnet sich eine kleine Konsole. Dort geben Sie den Befehl - ohne Anführungsstriche, aber mit Leerzeichen - ein: "perfmon /report"
  3. Drücken Sie die "Eingabetaste" ("Enter") oder klicken Sie auf "OK".

Windows wird nun geprüft. Die Datenerfassung dauert etwa eine Minute.


Coole Foto-Tricks mit Windows 10

Windows 10 Foto-App
Windows 10 Foto-App
+12

Was genau wird da gecheckt?

Das Diagnose-Tool überprüft, ob das Betriebssystem und alle Windows-Dienste ordentlich funktionieren, ob der Datenträger intakt ist und ob die richtigen Treiber installiert sind. Nicht aktualisierte Treiber können das System bremsen und die Funktionsfähigkeit von angeschlossenen Geräten, zum Beispiel Druckern, beeinträchtigen. Gerade nach einem Update bietet sich daher ein Systemcheck an.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt
Maria Furtwängler und Hubert Burda: Das Paar hatte sich 1991 das Jawort gegeben.


Außerdem werden die Sicherheitseinstellungen abgefragt. So erfährt der Nutzer, ob er versehentlich eine Hintertür offen gelassen hat.

Was das Diagnose-Tool verrät

Die Auswertung beinhaltet unter anderem detaillierte Informationen zur Auslastung der Hardware-Ressourcen. Wird beim Test beispielsweise festgestellt, dass das System auffällig langsam reagiert, erscheint im Bericht ein entsprechender Vermerk.

Besonders praktisch: Systemkomponenten oder Aspekte, die Ihre Aufmerksamkeit brauchen, werden mit einem roten Punkt markiert. Grün bedeutet "alles in Ordnung".

In der Zusammenfassung der "Diagnoseergebnisse" beschreibt Windows unter "Warnungen" die drängendsten Probleme und empfiehlt konkrete Maßnahmen. Darunter folgen Details zu den Kategorien Leistung, CPU, Netzwerk, Datenträger und Arbeitsspeicher. Nutzer mit ausreichend Computerkenntnissen können hier tiefer einsteigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Windows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website