Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 10: Nutzer melden Probleme nach Update

Auch Bluescreens  

Nutzer melden Probleme nach Windows-10-Update

20.05.2020, 15:28 Uhr | avr, t-online.de

Windows 10: Nutzer melden Probleme nach Update. Ein Rechner mit Windows 10 (Symbolbild): Einige Nutzer klagen über Probleme nach einem Update.  (Quelle: dpa/tmn/Robert Günther)

Ein Rechner mit Windows 10 (Symbolbild): Einige Nutzer klagen über Probleme nach einem Update. (Quelle: Robert Günther/dpa/tmn)

Mit monatlichen Updates möchte Microsoft Fehler in Windows 10 beheben. Nun melden Nutzer aber, dass ein solches Update bei ihrem System einige Probleme verursacht.

Nutzer von Windows 10 haben derzeit Probleme mit ihrem System. So klagen Nutzer über Audioschwierigkeiten, Datenverlust oder teilweise sogar Bluescreens. Das berichten Fachseiten wie "BleepingComputer" oder "Windows Latest".

Die Probleme sollen dabei seit dem kumulativen Update vom 12. Mai auftreten. Das Update hat die Bezeichnung KB4556799. Microsoft veröffentlicht an jedem zweiten Dienstag eines Monats solche größeren Updates für Windows 10, die unter anderem Sicherheitslücken schließen sollen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Problemen mit manchen Systemen.

Audio- und Installationsschwierigkeiten

Ein Großteil der Nutzer habe aktuell Schwierigkeiten, das Update zu installieren, berichtet "BleepingComputer". Nutzer erhalten dabei verschiedene Fehlercodes wie 0x8024000b, 0x80070026, 0x800f0988 oder 0x80073701.

Andere Nutzer klagen nach der Installation des Updates über Audioprobleme. Wer davon betroffen ist, kann versuchen, die Option "Audioverbesserungen" zu deaktivieren. Drücken Sie dafür die Windows-Taste beziehungsweise öffnen Sie das Startmenü unten links. Geben Sie nun "Sound" ein, um in den Systemsteuerungen "Sound" zu öffnen. Hier sehen Sie Ihre Audiogeräte. Wählen Sie Ihr Audiogerät aus und klicken Sie rechts unten auf "Eigenschaften". Unter dem Reiter "Erweitert" sollten Sie die Option für Audioverbesserungen finden.

Fehlende Daten und Bluescreens

Bei manchen Usern fehlen nach dem Update zudem Nutzerdaten, berichtet "Windows Latest". Dieser Fehler trat bereits bei einem Update vom Februar auf: Das System wechselte dabei in ein temporäres Nutzerprofil, Einstellungen setzte das System zurück. Mehr dazu und wie Nutzer damals vorgehen sollten, lesen Sie hier.

Wer aktuell von dem Problem betroffen ist, kann laut "Windows Latest" probieren, den Rechner mehrmals neu zu starten.

Ein weiteres Problem können Systemabstürze sein. Wer auf solche Schwierigkeiten stößt, sollte laut "BleepingComputer" das Update deinstallieren. Das geht so:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie "Updateverlauf" ein. Klicken Sie nun auf "Updateverlauf anzeigen".
  2. Klicken Sie auf "Updates deinstallieren".
  3. Diese Aktion öffnet das Fenster "Updates deinstallieren". Hier sehen Sie eventuell auch Updates von anderen Programmen (beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader). Wählen Sie nun das Update, das Sie deinstallieren möchten, und klicken Sie oben auf den Button "Deinstallieren".

Anschließend sollten Nutzer prüfen, ob für all ihre Geräte, wie beispielsweise Grafikkarte oder Audiogerät, aktuelle Treiber installiert sind.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal