Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows-Update: Internet-Probleme noch nicht gelöst

Seit März bekannt  

Internet-Probleme nach Windows-Update nicht gelöst

20.07.2020, 19:57 Uhr | jnm, t-online.de

Windows-Update: Internet-Probleme noch nicht gelöst. Windows-Logo auf Tastatur: Unter Windows 10 gibt es noch immer Netzwerkprobleme (Quelle: imago images/Rafael Henrique)

Windows-Logo auf Tastatur: Unter Windows 10 gibt es noch immer Netzwerkprobleme (Quelle: Rafael Henrique/imago images)

Seit einem Update Ende Februar erkennt Windows 10 bei einigen Nutzern die Internetverbindung nicht richtig. Eigentlich sollte das Problem seit dem Mai-Update gelöst sein – ist es offenbar aber noch immer nicht.

Windows-Updates bringen meist neue Funktionen und lösen Probleme – nicht selten schaffen sie aber auch neue. So erging es einigen Nutzern auch mit dem Update KB4535996 vom 27. Februar. Manche Nutzer – vor allem solche, die ein VPN benutzten – hatten anschließend das Problem, dass Windows keine oder nur eine eingeschränkte Verbindung mit dem Internet anzeigte – selbst wenn es tatsächlich mit dem Netz verbunden war. Andere konnten sich gar nicht mit dem Internet verbinden. 

Die Folge war, dass, selbst wenn eigentlich eine Verbindung bestand, viele Programme nicht oder nur noch eingeschränkt funktionierten. Microsoft setzte sich deshalb umgehend daran, das Problem zu lösen. Tatsächlich gab es bereits Ende März das Update KB4554364. Es stellt ausdrücklich eine Lösung "für ein Problem bereit, das möglicherweise für bestimmte VPN-Benutzer den falschen Internetverbindungsstatus anzeigt oder verhindert, dass einige Anwendungen eine Verbindung zum Internet herstellen", wie es in der Patchbeschreibung von Microsoft heißt.

Auch das Mai-Update brachte keine Lösung für alle

Doch auch nach dem jüngsten großen Mai-Update beschreiben Nutzer wieder ähnliche Netzwerkprobleme, wie etwa Caschys Blog berichtet. Tatsächlich gibt es auch einen Thread im offiziellen Microsoft-Support-Bereich zu dem Thema.

Im diesem Foreneintrag wird eine Lösung beschrieben, bei der man einen Registry-Schlüssel für den Windows-Dienst "Network Location Awareness" ändern soll. Verschiedene Nutzer berichten, dass dies ihr Problem gelöst habe. Diese Lösung wird im Forum gut beschrieben – dennoch sollten sich nur versierte Windows-Nutzer an Änderungen in der Windows-Registry wagen. Alle anderen, die das Problem ebenfalls haben, sollten besser auf ein offizielles Microsoft-Update warten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal